FBL-ITA-SERIEA-TORINO-JUVENTUS
FBL-ITA-SERIEA-TORINO-JUVENTUS © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Juventus Turin gibt sich auch im Derby della Mole keine Blöße und siegt beim FC Turin. Cristiano Ronaldo erzielt den 5000. Juve-Treffer in der Serie A.

Anzeige

Juventus Turin bleibt in der Serie A das Maß aller Dinge.

Der italienische Tabellenführer siegte 1:0 im Derby della Mole beim FC Turin und feierte den 15. Sieg im 16. Spiel.

Anzeige

Den entscheidenden Treffer markierte Cristiano Ronaldo in der 70. Minute per Elfmeter, nachdem Mario Mandzukic von Torhüter Salvador Ichazo gefoult worden war – das Tor des Portugiesen ist das 5000. von Juventus in der Serie A.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und internationalen Fußball live & auf Abruf erleben

Juventus blieb in der Offensive vieles schuldig. In der spektakulärsten Szene stand einmal mehr Ronaldo im Mittelpunkt.

Ronaldo scheitert an Sirigu

Nach einer Viertelstunde kam der Superstar im Strafraum völlig frei zum Abschluss, doch Torino-Keeper Salvatore Sirigu, der kurz darauf verletzt ausgewechselt werden musste, entschärfte die Volleyabnahme mit einem Weltklassereflex.

Direkt nach dem Wechsel hatten die Hausherren ihre beste Phase, ließen aber ihre wenigen Halbchancen liegen, ehe eine Unachtsamkeit von Simone Zaza, dessen Rückpass zu Ichazo zu kurz geriert, zum Gegentreffer führte.

Inter schlägt Udinese

Dritter hinter Juve und SSC Neapel ist weiterhin Inter Mailand.

Das Team von Trainer Luciano Spalletti gewann durch einen verwandelten Handelfmeter von Mauro Icardi (76.) 1:0 gegen Udinese Calcio.