Cristiano Ronaldo trifft für Juventus Turin und führt die Alte Dame zum Sieg gegen SPAL. Nach der Partie wird der Portugiese von der Presse gefeiert.

von Sportinformationsdienst

Cristiano Ronaldo hält Italiens Rekordmeister Juventus Turin auf Siegkurs.

Im Heimspiel gegen SPAL Ferrara steuerte der fünfmalige Weltfußballer den Führungstreffer (29.) beim 2:0 (1:0) bei. CR7 vollstreckte im Strafraum aus fünf Metern nach einem Freistoß mit seinem achten Ligator eiskalt für die Alte Dame. Ex-Bundesliga-Profi Mario Mandzukic (61.) sorgte für das Endergebnis.

Presse feiert Ronaldo

Die Gazzetta dello Sport feierte Ronaldo als überragenden Spieler. "Er verschwendet keine Minute und er drängt Juve zum Erfolg, nachdem es sich die Mannschaft in der ersten Halbzeit gemütlich macht. Auch sein Beitrag zum 2:0-Tor ist entscheidend", lobte das Blatt. 

"Die Pause in der Meisterschaft tut Ronaldo gut. Mit ihm im Kader siegt Juve mühelos in einer Partie, die als Training in Hinblick auf die Champions League gilt", so der Corriere dello Sport.

"Die Macht Ronaldos: Er ist der wahre Anführer Juves. Er bringt die Mannschaft mit Leichtigkeit zum Erfolg: In einem Wort, einfach bewundernswert", so der Corriere della Sera. "Die Mannschaft wächst kontinuierlich mit Ronaldo als unangefochtenem Held", urteilte Tuttosport.

Zwölfter Saisonsieg für Juventus

Am 13. Spieltag war es der zwölfte Sieg für das Ausnahmeteam aus Turin. Mit 37 Punkten führt Juve das Klassement klar an, der Tabellenzweite SSC Neapel, der am Sonntag gegen Chievo Verona (15.00 Uhr) antritt, weist schon neun Punkte Rückstand auf.

ANZEIGE: Jetzt das Trikot von Juventus Turin kaufen - hier geht es zum Shop!

Nicht im Kader von Juventus standen der 2014er-Weltmeister Sami Khedira (Sprunggelenksverletzung) und der erkrankte Emre Can.

Jetzt die SPORT1-App herunterladen! ©