Lesedauer: 2 Minuten

München - Mauro Icardi lässt für seine Mitspieler von Inter Mailand Rolex-Uhren springen. Der Kapitän dankt ihnen für die Hilfe auf dem Weg zum Torschützenkönig.

Anzeige

34 Einsätze, 29 Tore: Mauro Icardi hat der Serie-A-Saison 2017/18 so sehr seinen Stempel aufgedrückt wie wohl kein anderer Profi.

Der argentinische Stürmer-Star von Inter Mailand weiß allerdings, dass das kaum möglich gewesen wäre, wenn ihn seine Mitspieler nicht stets in Szene gesetzt hätten.

Anzeige

Als amtierender Torschützenkönig beschenkte er sie deshalb jetzt - und das mit Rolex-Uhren, wie er auf Instagram zeigt. Auf einem Foto posiert der 25 Jahre alte Kapitän mit seinen Teamkollegen und den Uhren.

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Ohne euch wäre das alles nicht möglich gewesen", dankte Icardi ihnen. 

Ob der "Gaucho" in einem Jahr erneut Geschenke verteilen wird? In der italienischen Liga steht er aktuell bei sieben Treffern. Damit liegt er aber nicht an der Spitze.

Dort thront mit zehn Toren Krzysztof Piatek vom FC Genua. Zudem ist die Konkurrenz mit der Ankunft von Cristiano Ronaldo größer geworden. Der Superstar von Juventus Turin netzte bislang neunmal ein.

©