Serie A: Punktabzug für Chievo Verona bestätigt, Chievo Verona wäre nach dem Punktabzug Tabellenletzter der Serie A
Chievo Verona wäre nach dem Punktabzug Tabellenletzter der Serie A © Getty Images

Chievo Verona kommt um eine härtere Strafe davon. Die Staatsanwaltschaft hatte 15 Punkte Abzug für den Erstligisten gefordert.

von Sportinformationsdienst

Das Sportgericht des italienischen Fußballverbands hat den Abzug von drei Punkten für den Erstligisten Chievo Verona in zweiter Instanz bestätigt. Der norditalienische Klub war im September wegen Bilanzfälschung bestraft worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte Einspruch gegen die als zu mild bewertete Strafe eingereicht und den Abzug von 15 Punkten gefordert, was vom Gericht jedoch abgelehnt wurde.

Bestätigt wurde auch die dreimonatige Sperre für Klubchef Luca Campedelli. Die Staatsanwaltschaft hatte eine dreijährige Sperre für den Vereinspräsidenten gefordert.

ANZEIGE: DAZN gratis testen und die Serie A live & auf Abruf erleben

Der Klub aus Verona soll seine Bilanz durch fiktive Spielertransfers geschönt haben, so sei ein vermeintlicher Finanzüberschuss von mehr als 25 Millionen Euro entstanden.