Torino FC v Juventus - Serie A
Torino FC v Juventus - Serie A © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Weltmeister Sami Khedira behält im Turiner Duell knapp die Oberhand. Doch die Verletzung von Gonzalo Higuain betrübt. Leipzigs Gegner Neapel verteidigt die Spitze.

Anzeige

Der SSC Neapel hat in der italienischen Serie A die Tabellenführung vor Rekordmeister Juventus Turin mit Weltmeister Sami Khedira verteidigt. (DATENCENTER: Die Tabelle)

Juventus setzte sich am 25. Spieltag im Stadtderby beim FC Turin zwar mit 1:0 (1:0) durch. Wenig später gewann Neapel allerdings durch ein frühes Tor des Brasilianers Allan (6.) gegen Aufsteiger und Kellerkind SPAL Ferrara ebenfalls mit 1:0 (1:0).

Anzeige

Der Gegner des Bundesligisten RB Leipzig in der UEFA Europa League liegt in der Tabelle damit weiter einen Zähler vor Juventus (65 Punkte).

Dortmunds Europa-League-Gegner Atalanta Bergamo musste sich vier Tage vor dem Rückspiel gegen den Revierclub mit einem 1:1 (1:1) gegen den AC Florenz begnügen. Ex-HSV-Profi Milan Badelj brachte die Fiorentina in Führung (16.), Andrea Petagna glich für Bergamo aus (45.+1).

Am 22. Februar zeigt SPORT1 zunächst das Gastspiel des BVB in Bergamo ab 21 Uhr LIVE im TV. Der Countdown zur UEFA Europa League Zeiten beginnt bereits ab 19 Uhr. In den Highlights ab 23.00 Uhr werden ausführliche Zusammenfassungen der restlichen Partien mit Top-Teams wie Arsenal, Marseille, Milan, Atletico, Lyon oder Lazio sowie Reaktionen zu den Spielen gezeigt.

Den entscheidenden Treffer für das glanzlose Juventus, das ohne Benedikt Höwedes, Gianluigi Buffon, Medhi Benatia (alle Bank) und Mario Mandzukic (Erkältung) agierte, erzielte der Brasilianer Alex Sandro in der 33. Minute. Khedira spielte 90 Minuten im linken Mittelfeld.  (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan)  

Überschattet wurde der Erfolg der Alten Dame allerdings von einer frühen Verletzung bei Torjäger Gonzalo Higuain: Der Agentinier hatte sich bereits in der 3. Minute eine Blessur am Knöchel zugezogen und musste durch Federico Bernardeschi ersetzt werden, der das Tor des Tages vorbereitete.

Der 1:0-Sieg war Juves neunter Liga-Erfolg hintereinander, bei acht davon blieb das Team von Coach Massimiliano Allegri ohne Gegentor.