Lesedauer: 2 Minuten

Ein heftiger Wintereinbruch in Turin führt zur Absage der Begegnung zwischen Juventus und Atalanta Bergamo. Die Verletzungsgefahr wäre zu hoch gewesen.

Anzeige

Wegen heftigen Schneefalls haben die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes beim italienischen Fußball-Meister Juventus Turin unfreiwillig ein spielfreies Wochenende gehabt.

Die Juve-Begegnung mit Atalanta Bergamo wurde am frühen Sonntagabend kurz vor dem geplanten Anpfiff wegen des Verletzungsrisikos für die Spieler auf dem schneebedeckten Rasen abgesagt. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Turin muss damit mindestens eine weitere Woche auf die erhoffte Rückeroberung der Tabellenspitze warten. Bei 65 Zählern hat der Rekordmeister auf dem zweiten Rang einen Zähler Rückstand auf den SSC Neapel, der nach seinem Europa-League-Aus beim deutschen Vizemeister RB Leipzig erst am Montag bei Cagliari Calcio antritt.

Nachholtermin für die Begegnung ist vermutlich der 14. März.

Am Abend wurde aber doch noch gespielt. Der AC Mailand setzte sich im Spitzenspiel beim AS Rom mit 2:0 durch und verdrängte den Champions-League-Konkurrenten von Platz 3.

Patrick Cutrone und Davide Calabria trafen für die Elf von Gennaro Gattuso, der damit seinen Erfolgslauf als Milan-Trainer fortsetzt.