Juventus Turin landet gegen den AC Florenz einen Sieg und springt vorübergehend auf Platz eins. Der Videobeweis klaut Florenz einen Strafstoß.

Der italienische Rekordmeister Juventus Turin hat zumindest vorübergehend die Tabellenspitze der Serie A übernommen. (DATENCENTER: Die Tabelle)

Das Team, in dem der deutsche Weltmeister Sami Khedira in der Startformation stand, gewann beim AC Florenz 2:0 (0:0) und blieb damit das 16. Pflichtspiel in Serie ungeschlagen.

Buffon überragt bei Jubliuäm

Die Treffer erzielten der ehemalige Florentiner Federico Bernadeschi in der 56. Minute und Gonzalo Higuain (86.).

Mit 62 Punkten überholte Turin den SSC Neapel (60), allerdings kann der Konkurrent am Samstag mit einem Sieg gegen Lazio Rom wieder vorbeiziehen (ab 20.45 im LIVETICKER).

SPORT1 überträgt das Auswärtsspiel von RB Leipzig am 15. Februar beim SSC Neapel sowie das Rückspiel des BVB bei Atalanta Bergamo am 22. Februar 2018 in der Runde der letzten 32 der Europa League jeweils ab 21.05 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 (Der Countdown zur besten UEFA Europa League aller Zeiten beginnt bereits ab 19 Uhr)

Torhüter Gianluigi Buffon bestritt sein 500. Spiel für die Alte Dame und blieb dabei zum 244. Mal ohne Gegentor (Ergebnisse/Spielplan).

Videobeweis klaut Florenz Elfmeter

Für lange Diskussionen sorgte allerdings eine Situation in der 21. Minute. Zunächst hatte der Schiedsrichter nach einem Handspiel von Juve-Akteur Giorgio Chiellini auf Elfmeter für die Gastgeber entschieden.

(DAZN zeigt die Serie A live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

Nach langen Diskussion und dem Eingriff des Videoschiedsrichters gab es wegen einer vermeintlichen Abseitsposition im Vorfeld Freistoß für Turin.