Gennaro Gattuso war bislang Jugendtrainer bei Milan
Gennaro Gattuso war bislang Jugendtrainer bei Milan © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der AC Milan reagiert auf die bislang enttäuschende Saison und trennt sich von Trainer Montella. Nachfolger wird eine italienische Legende.

Anzeige

Der AC Mailand hat sich von Trainer Vincenzo Montella getrennt.

Das teilte der italienische Klub aus der Serie A am Montag mit. Montellas Nachfolger wird Mittelfeld-Legende Gennaro Gattuso. Der 39-Jährige, 2006 Weltmeister mit Italien, war im Mai als Nachwuchstrainer zu seinem langjährigen Klub zurückgekehrt. Gattuso, der als Spieler 13 Jahre das Trikot der Lombarden trug, hatte zuletzt den AC Pisa trainiert.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Montella war seit Sommer 2016 Trainer in Mailand und belegte mit dem Klub im Vorjahr Rang sechs. Aktuell belegt Milan nach 14 Spieltagen mit 20 Punkten Platz sieben der Tabelle und hat 18 Punkte Rückstand auf Tabellenführer SSC Neapel. Am Sonntag kamen die Rossoneri gegen den FC Turin nicht über ein 0:0 hinaus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Schon seit Wochen hatte Montellas Trainerstuhl kräftig gewackelt, die Mannschaft war deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Die zahlreichen Transfers im Sommer hatten sich nicht ausgezahlt. Milan hatte unter anderem für 25 Millionen Euro Ablöse den türkischen Nationalspieler Hakan Calhanoglu vom Bundesligisten Bayer Leverkusen geholt. 

In der UEFA Europa League (LIVE auf SPORT1) erreichte Milan in einer Gruppe mit AEK Athen, Austria Wien und HNK Rijeka zumindest souverän die Zwischenrunde.