West Ham zieht an Chelsea vorbei
West Ham zieht an Chelsea vorbei © AFP/SID/LAURENCE GRIFFITHS
Lesedauer: 2 Minuten

Thomas Tuchel kommt die erste Pleite mit dem FC Chelsea in der englischen Premier League teuer zu stehen.

Anzeige

Thomas Tuchel kommt die erste Pleite mit dem FC Chelsea in der englischen Premier League teuer zu stehen. Einen Tag nach der 2:5-Heimpleite gegen den Vorletzten West Bromwich Albion verdrängte West Ham United die Blues am Ostermontag durch ein 3:2 (3:1) bei den Wolverhampton Wanderers von den Champions-League-Rängen. Chelsea ist nur noch Fünfter mit 51 Punkten, West Ham hat 52 Zähler auf dem Konto.

Mit Nationalspieler Timo Werner in der Startelf war Chelsea am Sonntag durch den Ex-Dortmunder Christian Pulisic in Führung (27.) gegangen. Nach der Gelb-Roten Karte für Thiago Silva wegen wiederholten Foulspiels (29.) kippte das Spiel: Matheus Pereira stellte mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause (45.+2/45.+4) auf 1:2. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Callum Robinson (63.) und Mbaye Diagne (68.) auf 4:1 für den krassen Außenseiter.

Anzeige

Mason Mount gelang auf Zuspiel von Werner nur noch der zweite Chelsea-Treffer (71.). Danach wechselte Tuchel auch Nationalspieler Kai Havertz ein, doch auch der Ex-Leverkusener konnte die Heimpleite nicht mehr verhindern. Robinson traf noch einmal für die Gäste (90.+1).