Lesedauer: 2 Minuten

Tottenham Hotspur hat einen neuen Sponsor. Die Verkündung zieht Häme mit sich - weil der neue Partner selbst gegen die Spurs stichelt.

Anzeige

Dieser Social-Media-Manager war wohl kein Tottenham-Fan!

Die Spurs vermeldeten am Donnerstag eine neue Partnerschaft mit Dulux und posteten dazu ein Foto eines Old English Sheepdog, der das Logo der Firma ziert. Und der Farbenhersteller hinterließ direkt Eindruck – wenn auch nicht unbedingt den bei Tottenham erwünschten.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Sponsor verhöhnt Spurs

Ein Fan nahm Bezug auf den abgebildeten Hund und fragte wegen der bisweilen löchrigen Defensive der Spurs, ob dieser als Verteidiger spielen könnte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wirbel um Bayern-Spielerfrauen
  • Int. Fussball / Serie A
    2
    Int. Fussball / Serie A
    Wie das Juve-Imperium einstürzte
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Nübel feiert besondere Premiere
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Sex schuld an positivem Dopingtest?
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Eintracht: Warum Seoane passt

Eine Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Ausgerechnet der neue Sponsor kommentierte: "Er (der Hund, Anm. d. Red.) macht womöglich einen besseren Job."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ein Tweet, der hohe Wellen schlug, zumal der Social-Media-Manager von Dulux sogar nachlegte.

Sponsor verwundert Spurs

Ein anderer Twitter-Nutzer meinte, es wäre an der Zeit, den Trophäenschrank zu streichen oder diesen mit den Farbdosen zu füllen, woraufhin Dulux mit einem nachgebildeten Bild eines leeren Schranks mit dem Spurs-Logo und der Bildunterschrift antwortete: "Zu verkaufen, unbenutzter Trophäenschrank".

Auch bei den Spurs sorgten die Posts des neuen Sponsors für Verwirrung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Dulux entschuldigt sich bei Tottenham

Später verschwanden die Dulux-Tweets, dafür folgte eine offizielle Entschuldigung.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Wir bedauern die Posts von Dulux heute Morgen als Reaktion auf die Ankündigung unserer Partnerschaft mit den Spurs zutiefst", war auf dem Account zu lesen.

Diese Posts "spiegeln nicht wider, wie stolz wir darauf sind, der offizielle Farbenlieferant des Klubs zu sein. Wir untersuchen, was passiert ist und entschuldigen uns bei allen Spurs-Fans."