Bruno Fernandes ließ United früh jubeln
Bruno Fernandes ließ United früh jubeln © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Manchester United entzaubert die vermeintlich formstärkste Mannschaft Europas im Stadtduell. Ein Blitz-Elfmeter und ein unnötiges Gegentor entscheiden die Partie.

Anzeige

Manchester United hat den Siegeszug von Stadtrivale Manchester City im Topspiel der Premier League beendet! 

Nach 21 Erfolgserlebnissen in Serie - 15 davon in der Liga - waren die Red Devils das erste Team, das der Mannschaft von Pep Guardiola wieder drei Punkte abknüpfen konnte. Insgesamt war City 29 Partien lang ungeschlagen.

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

United schlug beim überraschenden 2:0 (1:0)-Triumph dabei jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten zu. Schon in der 2. Spielminute brachte United-Spielmacher Bruno Fernandes die Gäste im Ethiad Stadium per Elfmeter in Führung. Gabriel Jesus hatte Anthony Martial schon nach 33 Sekunden gefoult, die Aktion wurde zurecht mit einem Strafstoß geahndet.

United-Torwart leitet Treffer ein

In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 50. Minute, diesmal schlug Außenverteidiger Luke Shaw zu. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So lief Bayerns Kimmich-Deal
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    "Flick lässt sich nicht provozieren"
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    NFL-Stars reagieren auf Edelman-Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Supertalent bald frei - für Bayern?
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Bibiana Steinhaus hat geheiratet

Nach einem Doppelpass mit dem später verletzt ausgewechselten Stürmer Marcus Rashford jagte er den Ball aus rund 13 Metern ins Netz. Ein ärgerlicher und vermeidbarer Gegentreffer für City, der durch einen weiten Abwurf von United-Torhüter Dean Henderson eingeleitet worden war. Shaw konnte nach einem 50-Meter-Sprint ohne Gegenwehr in den Strafraum eindringen und kam erstaunlich leicht zum Abschluss. 

Insgesamt hatte City mehr vom Spiel, die beste Offensive der Liga kam aber zu verhältnismäßig wenigen Torchancen. United verteidigte ebenso clever wie aufopferungsvoll und durfte sich über einen letztlich verdienten Sieg freuen. 

Hoffnung auf einen spannenden Titelkampf macht das Ergebnis allerdings nicht, City liegt mit elf Punkten Vorsprung weiter unangefochten an der Tabellenspitze.