Berger (m.) steht seit 2019 beim FC Chelsea im Tor
Berger (m.) steht seit 2019 beim FC Chelsea im Tor © AFP/SID/JEFF PACHOUD
Lesedauer: 2 Minuten

Nationaltorhüterin Ann-Katrin Berger war mit zwei parierten Strafstößen Wegbereiterin des 2:0 in der Champions League gegen Atletico Madrid.

Anzeige

Teammanager Thomas Tuchel sorgt beim FC Chelsea mit den Nationalspielern Timo Werner, Kai Havertz und Antonio Rüdiger für Furore, doch bei den Blues steht noch ein weiterer deutscher Fußball-Profi unter Vertrag, der Herausragendes leistet. Nationaltorhüterin Ann-Katrin Berger war mit zwei parierten Strafstößen Wegbereiterin des 2:0 in der Champions League gegen Atletico Madrid am Mittwochabend.

Zunächst wehrte Berger den Elfmeter von Deyna Castellanos (14.) ab, dann rettete die 30-Jährige gegen Vizeweltmeisterin Merel van Dongen (81.). "Sie ist großartig und bei Elfmetern extrem stark", sagte Teammanagerin Emma Hayes: "Zweimal in einem Spiel zu parieren, ist eine famose Leistung."

Anzeige

Obwohl das Team nach der Roten Karte gegen Sophie Ingle (13.) in Unterzahl spielte, trafen Maren Mjelde (58./Elfmeter) und Francesca Kirby (64.) für Chelsea. Gemeinsam mit Berger sorgten sie für eine glänzende Ausgangslage im Achtelfinale der Königsklasse.