Lesedauer: 2 Minuten

Teammanager Jürgen Klopp vom FC Liverpool geht nach der überstandenen Ergebniskrise kämpferisch ins Rennen um die Champions-League-Qualifikation.

Anzeige

Teammanager Jürgen Klopp von Meister FC Liverpool geht nach der überstandenen Ergebniskrise kämpferisch ins Rennen um die Champions-League-Qualifikation.

"Viele Leute haben uns abgeschrieben. Das ist in Ordnung", sagte der 53-Jährige nach dem 2:0 (0:0)-Sieg am Sonntag beim Schlusslicht Sheffield United: "Bei allen Problemen, die wir hatten, sind wir immer noch in Schlagdistanz zu den spannenden Tabellenplätzen." (SERVICE: Spielplan und Ergebnisse der Premier League).

Anzeige

Durch den ersten Sieg nach vier Premier-League-Niederlagen in Folge rückten die Reds wieder nahe an die Top vier. (SERVICE: Die Tabelle der Premier League)

Mit 43 Punkten liegt Liverpool auf Rang sechs, hat aber nur zwei Zähler Rückstand auf den Vierten West Ham United. (NEWS: Alles zur Premier League).

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Was ist mit Haaland?
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Kahns Gedanken zu Bayerns Aus
  • Fußball / 3. Liga
    3
    Fußball / 3. Liga
    Fußstapfen waren für Frings zu groß
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Haaland-Papa kritisiert Schiris
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Lässt RB Nagelsmann zu Bayern?

Tuchel und Klopp im direkten Duell

Dazwischen steht der FC Chelsea um Chefcoach Thomas Tuchel, der einen Punkt mehr als Klopp hat.

Am kommenden Donnerstag (21.15 Uhr) kommt es zum Duell der deutschen Fußballlehrer, die beide zwingend die Königsklasse erreichen wollen.

"Wir spielen am Donnerstag gegen Chelsea", sagte Klopp, "da müssen wir es wieder zeigen. Wir müssen Spiele gewinnen, das wissen wir. Ohne Resultate kommst du nicht in die Champions League."

Liverpool wieder mit Alisson gegen Chelsea?

Für das Spitzenspiel gegen die Blues ist Klopp optimistisch hinsichtlich einer Rückkehr von Stürmer Diogo Jota, Defensiv-Allrounder Fabinho und Stammtorwart Alisson Becker.

Letzterer hatte nach dem Tod seines Vaters in Sheffield ausgesetzt, Fabinho war nach Muskelverletzung gerade erst wieder ins Training eingestiegen.

Klopp sei er "ziemlich sicher", dass das Duo eine Option für Donnerstag sein könne. Jota fehlte indessen nach überstandener Knieverletzung kurzfristig. 

Der Portugiese sei mit der Mannschaft zum Auswärtsspiel gereist, musste dann aber passen, weil er "über Nacht krank geworden sei", so Klopp. Ob Jota gegen Chelsea dabei sein kann, wird sich in den folgenden Tagen zeigen. "Ich denke, dass er zur Verfügung stehen wird, aber ich weiß es nicht", sagte Klopp.