Lesedauer: 2 Minuten

Jürgen Klopp hat bei Liverpool einen langfristigen Vertrag. Doch es gibt angeblich einen Job, für den er die Reds schon vorzeitig verlassen könnte.

Anzeige

Wenn Jürgen Klopp den FC Liverpool eines Tages verlässt, wird er als Vereinslegende gehen. 

Noch läuft der Vertrag des deutschen Trainerstars bei den Reds bis 2024. Obwohl er im Vorjahr eine drei Jahrzehnte lang anhaltende Titel-Sehnsucht in der Premier League beendete, wurde zuletzt immer wieder eine Frage laut: Bleibt Klopp auch so lange in Liverpool? 

Anzeige

Weil der alles in den Schatten stellenden Meistersaison eine sportliche Talfahrt folgte - vor allem bedingt durch etliche Personalprobleme -, mehren sich die Spekulationen. (Tabelle der Premier League)

SPORT1 zeigt im DFB-Pokal-Viertelfinale das Duell Jahn Regensburg – Werder Bremen am 2. März ab 17.30 Uhr LIVE im TV und im STREAM - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten und "Mixed Zone – Die Volkswagen Tailgate Tour Live"

Nun schreibt der englische Mirror, dass es wahrscheinlicher wird, dass Klopp vor Vertragsende geht und eine neue Aufgabe übernimmt. Demnach sei es möglich, dass Klopp die Nachfolge von Joachim Löw als Bundestrainer antreten könnte. Es sei eine Herausforderung, die Klopp nur schwer ablehnen könne, heißt es in dem Bericht. 

Liverpool denkt offenbar schon an Gerrard

Löws Vertrag ist noch bis 2022 gültig. Bei einem schwachen Abschneiden bei der EM 2021 könnte Löws langjährige Amtszeit aber auch schon im Sommer ein Ende finden. 

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Super League
    1
    Int. Fussball / Super League
    Klopp: "Leute sind nicht glücklich"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern soll Super League beitreten
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago und sein besonderer "Bruder"
  • Fussball
    4
    Fussball
    Fliegt Real aus der Königsklasse?
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Super League: Schweinsteiger sauer

Klopp wird schon lange als kommender Bundestrainer ins Gespräch gebracht. "Ich glaube, das ist eine der Fragen, die ich in meinem Leben schon am häufigsten beantwortet habe", sagte er Ende letzten Jahres. Laut Mirror ist er der Wunschkandidat des DFB. 

Zuletzt hatte Klopp stets auf seinen Vertrag in England verwiesen und dabei auch Löw den Rücken gestärkt. 

Doch auch Liverpool macht sich offenbar schon Gedanken für den Fall der Fälle. Die Klub-Bosse haben dabei vor allem Steven Gerrard als Klopp-Erbe ins Auge gefasst. Dieser beendete 2016 seine Karriere als Reds-Legende und steht in Schottland mit den Glasgow Rangers vor dem ersten Titelgewinn seiner noch jungen Trainerkarriere.