Hilft Bedürftigen in der Pandemie: Nuno Espirito Santo
Hilft Bedürftigen in der Pandemie: Nuno Espirito Santo © AFP/SID/INA FASSBENDER
Lesedauer: 2 Minuten

Wolverhamptons Teammanager Nuno Espirito Santo spendet rund 282.000 Euro, um Bedürftige während der Corona-Pandemie mit Lebensmitteln zu versorgen.

Anzeige

Teammanager Nuno Espirito Santo vom englischen Fußball-Erstligisten Wolverhampton Wanderers spendet 250.000 Pfund (rund 282.000 Euro), um Bedürftige während der Corona-Pandemie mit Lebensmitteln zu versorgen.

Insgesamt startet die vom Klub initiierte Aktion "Feed Our Pack" mit einer Summe von 500.000 Pfund (rund 564.000 Euro), soll aber mit weiteren Spenden noch ausgebaut werden. Das Projekt soll zudem ein Programm beinhalten, mit dem Schulkinder während den Ferien neben dem Essen auch Zugang zu Sport und Bildung erhalten.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Tuchel verschärft Klopps Heimkrise
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Musiala-Vertrag bei Bayern fix
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schulz ist beim BVB wieder wichtig
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Die Wiedergeburt des Gareth Bale
  • Fußball / Bundesliga
    5
    Fußball / Bundesliga
    Hoeneß: "Müller ist ein Traum"

"Die Fans der Wolves und die Einwohner von Wolverhampton waren, seitdem ich vor fast vier Jahren angekommen bin, fantastisch zu mir. Ich möchte ihnen etwas zurückgeben und den Menschen helfen, die in der Pandemie sehr zu kämpfen haben", sagte Espirito Santo: "Zusammen sind wir stärker, und ich hoffe, dass unsere Anhänger mitmachen und sicherstellen, dass wir nach denjenigen in unserer Gemeinschaft schauen, die es in diesen schwierigen Zeiten am meisten brauchen."

Im vergangenen Jahr hatte bereits der englische Nationalspieler Marcus Rashford mit einer ähnlichen Kampagne für Aufsehen gesorgt und die britische Regierung unter Druck gesetzt. Rashford war im Oktober von der englischen Königin Elisabeth II. wegen seines sozialen Engagements zum "Member of the Order of the British Empire" (MBE) ernannt worden. Dies entspricht der fünfthöchsten Ehrung, die von der Queen für besondere Dienste oder Leistungen verliehen werden kann.