Lesedauer: 2 Minuten

Cristiano Ronaldo trifft für Juventus Turin doppelt und überholt damit Legende Pelé. Doch den Brasilianer scheint das nicht zu interessieren.

Anzeige

Die brasilianische Legende Pelé hat offenbar keine Lust, von Cristiano Ronaldo entthront zu werden. Nachdem der Portugiese mit Juventus Turin beim 4:1 gegen Udinese Calcio seine Tore 757 und 758 erzielte, überholte er Pelé, der 757 Treffer bejubeln durfte.

Der 80-Jährige reagierte offenbar genervt von der Dauerdiskussion. Er änderte kurzerhand seine Instagram-Biografie. Da steht jetzt: "Führender Torschütze aller Zeiten (1283)".

Anzeige

Pelé behauptet, er habe mehr als 757 Tore geschossen. Viele davon sollen aber in Freundschaftsspielen erzielt worden sein.

Die Fans reagierten darauf auf Twitter prompt.

"Pele war ein großartiger Fußballer, aber die Art und Weise, wie er sich seit seiner Pensionierung verhalten hat, ist von erstaunlicher Arroganz", kommentierte ein User.

Ein anderer schrieb: "Er kann einfach nicht zugeben, dass er diesen Rekord verloren hat."

©

Messi hat Pelé bald eingeholt

Auch Lionel Messi ist auf einem guten Weg, Pelé einzuholen. Für die argentinische Nationalmannschaft und den FC Barcelona traf Messi 715 Mal.

In der vergangenen Woche toppte er schon den Rekord von Pelé mit seinem 644. Treffer für einen einzigen Verein.