Manchester City ließ Crystal Palace keine Chance
Manchester City ließ Crystal Palace keine Chance © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Mit einem deutlichen Sieg über Crystal Palace überholt Manchester City den FC Liverpool. Tottenham Hotspur gewinnt auch und rückt den Reds immer näher.

Anzeige

Das Titelrenen in der Premier League wird immer verrückter.

Nach dem torlosen Unentschieden zwischen dem FC Liverpool und Manchester United schlug Manchester City Außenseiter Crystal Palace mit 4:0 und zog damit vorbei am Team von Jürgen Klopp auf Platz zwei. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Anzeige

ManCity kann die Spitze übernehmen

Der Rückstand der Citizens auf Stadtrivale United beträgt nur noch zwei Punkte. Gewinnen sie auch noch ihr Nachholspiel am Mittwoch gegen Aston Villa, stünde das Team von Trainer Pep Guardiola auf einmal wieder ganz oben. (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan steuerte zum klaren Sieg über Palace ein Traumtor per Fernschuss in den Winkel zum 2:0 bei. Er traf damit ebenso sehenswert wie Raheem Sterling zum 4:0. Auch er jagte einen Schuss aus der Distanz in die Maschen.

Das 1:0 und 3:0 besorgte John Stones per Doppelpack.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum trainierte Lewandowski kürzer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Barca-Gerücht um Flick: Das ist dran
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Neuer Milliarden-Deal in England fix
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher wird zum Kraftpaket
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    Nagelsmann rasiert Leipzig-Star!

Liverpool nur noch auf Platz vier

Liverpool steht damit nur noch auf Platz vier, einen Punkt hinter Leicester City. Und von hinten naht Tottenham Hotspur mit Trainer José Mourinho.

Die Spues sind nach dem 3:1-Sieg über Schlusslicht Sheffield United Fünfter, mit nur einem Punkt Rücksand auf den aktuellen Meister.

Für das spektakuläre Highlight sorgte Tanguy Ndombele. Der Mittelfeldspieler der Spurs erzielte den 3:1-Endstand mit einem Heber aus unglaublicher Position.

Ndombele hebt die Kugel spektakulär ins Tor

Bedrängt von zwei Gegenspielern hob er den Ball mit dem rechten Außenrist von der linken Kante des Fünfmeterraums über Sheffield-Keeper Aaron Ramsdale hinweg ins Tor.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Serge Aurier (5.) hatte die Gäste früh in Fhrung gebracht, Top-Stürmer Harry Kane legte noch vor der Halbzeit nach (40.).

Sheffields David McGoldrick erzielte anschließend den zwischenzeitlichen Anschluss (59.), ehe Ndombeles große Stunde schlug.

-----

Mit Sport-Informationsdienst

-----