Lesedauer: 2 Minuten

München - Der FC Chelsea bleibt in dieser Saison bislang hinter den Erwartungen zurück. Auch weil Timo Werner kaum trifft. Ex-Coach Ralph Hasenhüttl erklärt warum.

Anzeige

Eigentlich wollte der FC Chelsea in dieser Saison im Rennen um die Meisterschaft wieder vorne mitmischen. 

Stattdessen stecken die Blues im Mittelfeld der Tabelle fest.  

Anzeige

Auf Platz acht liegend, beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Manchester United bereits elf Punkte. (Tabelle der Premier League)

Lampard: Werner und Co. "nicht Tormaschinen"

Und das, obwohl der Londoner Klub im Sommer über 200 Millionen Euro für Neuzugänge ausgab. Darunter kam mit Timo Werner auch ein neuer Torjäger.

Erfüllen konnte der Deutsche die an seine hohe Ablöse (53 Millionen) geknüpften Erwartungen jedoch bislang nicht. Erst vier Mal netzte der 24-Jährige in der Premier League ein.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wird Lewandowski verkauft?
  • Fussball / DFB-Pokal
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Einzelkritik: BVB-Angriff furios
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Firmino-Gala! Liverpool besiegt United
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Ex-NFL-Star stirbt mit 37 Jahren
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    Stimmen: "Mannschaft war halb tot"

Auch deshalb sagte Chelsea-Trainer Frank Lampard zuletzt nach der 0:2-Niederlage gegen Leicester City: "Wir haben nicht die Art von Spieler auf diesen Positionen, die der Verein früher hatte. Die Spieler, die Tormaschinen oder Assistmaschinen sind, die dir Spiele gewinnen."

Hasenhüttl: Lampard setzt Werner falsch ein

Dass Werner bei Chelsea keine Tormaschine ist, liegt laut dessen Ex-Trainer Ralph Hasenhüttl auch an Lampards Verwendung des ehemaligen Leipzigers. Der Österreicher sagte der Metro: "Ich kenne Timo sehr gut und habe ihn in Situationen gesehen, in denen er nicht gut war. Meistens liegt es daran, dass das Spiel nicht zu ihm passt. Ich denke, dass die Mannschaft nicht so spielt, dass er sein Bestes geben kann."

Tatsächlich spielt Werner im System von Lampard eine andere Rolle als bei RB Leipzig. Kam der Angreifer bei den Sachsen noch als Teil einer Doppelspitze zum Einsatz, agiert er bei Chelsea meist auf dem linken Flügel.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Sein bislang bestes Spiel in der Premier League absolvierte Werner übrigens ausgerechnet gegen den FC Southampton um Coach Hasenhüttl. In diesem erzielte er zwei Tore und eine Vorlage – als Stürmer.