Lesedauer: 2 Minuten

München - Jürgen Klopp reagiert vor dem Topspiel der Erzrivalen Liverpool gegen Manchester United auf die Stichelei von United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer.

Anzeige

Die Premier League ist einfach besser, wenn die beiden erfolgreichsten Teams des englischen Fußballs um den Titel mitspielen.

Vor dem Kracher am Sonntag haben Rekordmeister Manchester United und Titelverteidiger FC Liverpool das Verbalduell bereits eröffnet - Sir Alex Ferguson wäre stolz. (Premier League: FC Liverpool - Manchester United am So., ab 17.30 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige

Solskjaer eröffnet Verbalduell mit Liverpool

Sein Ex-Spieler Ole Gunnar Solskjaer hatte vor dem Auftritt seines Spitzenreiters ManUnited in Liverpool gesagt, es wäre aktuell "der beste Moment" beim Tabellenzweiten anzutreten.

Immerhin gelang den "Reds" seit dem furiosen 7:0 bei Crystal Palace vor Weihnachten kein Sieg mehr in der Premier League. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

Nach der Pleite in Southampton und Uniteds Sieg in Burnley hatte Liverpool die Tabellenführung an den Erzrivalen verloren. Seit drei Partien wartet Jürgen Klopps Mannschaft auf einen Sieg.

Meistgelesene Artikel

Klopp kontert: "Das werden wir sehen"

Der Cheftrainer hatte zuletzt zunehmend dünnhäutig reagiert und sich unter anderem über die vermeintliche Elfer-Flut zugunsten von ManUnited beschwert. (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Auf Solskjaers Statement angesprochen, konterte Klopp süffisant: "Das werden wir noch sehen. Ich freue mich darauf" und ergänzte: "In Southampton zu verlieren, war sicher nicht, was wir wollten, aber danach hatten wir eine Aussprache. Wir sind jetzt da, wo wir sein wollen und wissen, was wir zu tun haben. Jetzt müssen wir das auf dem Platz zeigen."

Es ist für ein würdiges Spitzenspiel mit ordentlich Zündstoff angerichtet.