Paul Pogba erzielte das Siegtor für ManUnited
Paul Pogba erzielte das Siegtor für ManUnited © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Manchester United feiert gegen den FC Burnley einen knappen Sieg und löst Liverpool an der Tabellenspitze ab. Paul Pogba avanciert zum Matchwinner.

Anzeige

Manchester United hat den FC Liverpool als Tabellenführer der Premier League abgelöst. (Tabelle)

Im Nachholspiel des 1. Spieltags siegte die Mannschaft von Ole Gunnar Solskjaer mit 1:0 beim FC Burnley.

Anzeige

Mit nun 36 Punkten gehen die Red Devils mit einem Drei-Punkte-Vorsprung in das Spitzenspiel am kommenden Sonntag gegen Liverpool. (Ergebnisse und Spielplan)

Pogba schießt ManUnited an Tabellenspitze

Paul Pogba avancierte mit seinem Tor in der 71. Minute zum Matchwinner. Der Franzose verwertete eine Hereingabe von Marcus Rashford sehenswert per Volley.

Den besseren Beginn erwischten allerdings die Gastgeber. Burnley hatte in der Anfangsphase einige Gelegenheiten, um in Führung zu gehen, nutzte diese jedoch nicht.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So lief Bayerns Kimmich-Deal
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    "Flick lässt sich nicht provozieren"
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    NFL-Stars reagieren auf Edelman-Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Plant Götze nächsten Wechsel?
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Bibiana Steinhaus hat geheiratet

So fand ManUnited, das anfangs mit dem Pressing des Außenseiters Probleme hatte, mit der Zeit zunehmend besser ins Spiel. Ein Tor wollte lange jedoch nicht gelingen.

Nachdem Torjäger Edinson Cavani mehrere Großchancen zur Führung ausgelassen hatte, war es schließlich Pogba, der die Red Devils erlöste. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Mit 22 Punkten aus den letzten acht Spielen bleibt ManUnited das Team der Stunde auf der Insel.

Erstmals seit der Ära Sir Alex Ferguson stehen die Red Devils zudem nach der Jahreswende in der Liga auf Platz eins.