Jürgen Klopp hält nichts von einer Saisonunterbrechung in England
Jürgen Klopp hält nichts von einer Saisonunterbrechung in England © AFP/SID/PETER POWELL
Lesedauer: 2 Minuten

Trotz der vielen Coronafälle in der Premier League ist Jürgen Klopp gegen eine Saisonpause - und der Trainer des FC Liverpool erklärt auch seine Gründe.

Anzeige

Teammanager Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat sich gegen eine Saisonunterbrechung aufgrund der vielen Coronafälle rund um die Premier-League-Mannschaften ausgesprochen.

"Ich denke, der Wettbewerb kann weitergehen. Er ist wichtig. Die Leute wollen es sehen", sagte der deutsche Trainer am Neujahrstag in einer Video-Pressekonferenz.

Anzeige

Die Premier League sei "in diesem Fall kein Teil der Gesellschaft. Wir sind isoliert, gehen nur trainieren oder so", betonte Klopp: "Ich denke, wir können weitermachen, respektiere aber jede Entscheidung, die in den kommenden Wochen getroffen wird."

Liverpool-Coach Klopp: "Bin kein Experte"

Die Liga hat bisher trotz landesweit steigender Infektionszahlen eine erneute Unterbrechung ausgeschlossen. "Ich bin kein Experte", sagte Klopp. "Wir tun unser Bestes, um den Wettbewerb am Laufen zu halten."

Auch interessant

Coronafälle sind in den vergangenen Wochen auch in der Premier League wieder zum Problem geworden. Das Spitzenspiel zwischen dem FC Everton und Manchester City musste verschoben werden.

Auch der FC Chelsea, Klub der deutschen Nationalspieler Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger, vermeldete zwei neue Fälle - allerdings nicht in der Mannschaft.