Ärger für Joelinton (r.)
Ärger für Joelinton (r.) © AFP/SID/GLYN KIRK
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Friseur-Besuch hat den früheren Bundesliga-Profi Joelinton mächtig in die Bredouille gebracht. Nun droht ihm eine Strafe.

Anzeige

Ein Friseur-Besuch hat den früheren Bundesliga-Profi Joelinton (24) mächtig in die Bredouille gebracht. Nachdem der ehemalige Hoffenheim-Stürmer am Freitag im Internet ein Selfie von seinem Besuch beim Haarstylisten postete, kündigte sein Premier-League-Klub Newcastle United Konsequenzen an.

"Wir sind enttäuscht über das von Joelinton geteilte Bild", sagte ein Vereinssprecher und kündigte angesichts des Verstoßes gegen die COVID-19-Vorgaben "angemessene Maßnahmen" an. Wie in Deutschland sind Friseursalons in England im Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen. Das Foto hatte der Brasilianer zwar schnell wieder gelöscht, es kursiert dennoch in den englischen Medien.

Anzeige