Lesedauer: 2 Minuten

Timo Werner sucht beim FC Chelsea nach seiner Form. Sein Trainer Frank Lampard gibt die Hoffnung in den deutschen Nationalspieler aber noch nicht auf.

Anzeige

Timo Werner und der FC Chelsea durchleben aktuell eine schwierige Phase. Der Verein ist in der Tabelle auf den siebten Rang abgerutscht. Ein Grund dafür liegt in der Torflaute des Sommerneuzugangs. In den vergangenen zehn Premier-League-Spielen erzielte Werner kein einziges Tor. (Tabelle der Premier League)

Dieses Formtief schmälert aber nicht den Glauben seines Trainers in den Stürmer: "Es sind harte Zeiten für ihn im Moment, aber das ist nur ein kurzer Zeitraum in einer, wie ich glaube, für ihn in Zukunft fantastischen Karriere bei Chelsea. Daran habe ich keinen Zweifel", sagte Frank Lampard auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Leicester (Premier League: Leicester City - FC Chelsea ab 21.15 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Frank Lampard glaubt an Timo Werner

Vergleiche zu dem 2011 für einen ähnlichen Preis zu den Blues gewechselten Fernando Torres hält Lampard für unangebracht. Der spanische Stürmer hatte damals zwar in seinen ersten elf Spielen nicht getroffen, aber später noch gewichtigen Anteil am Champions-League-Gewinn gehabt.

Trotzdem fehle seinem Klub aktuell ein erfahrener Torjäger. Chelsea sei vom Spielermaterial bereit für den Titel, "aber es ist sehr jung vor allem in den vorderen Regionen." (Spielplan der Premier League)

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Bayern droht ein Demichelis-Problem!
  • Int. Fussball / Copa del Rey
    2
    Int. Fussball / Copa del Rey
    Barca-Wunder dank Held ter Stegen
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Sucht Nübel sein Glück in Frankreich?
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Aston Martin: Das hat Vettel nun vor
  • Int. Fussball / Chinese Super League
    5
    Int. Fussball / Chinese Super League
    Chinas Meister löst sich auf

"Wir haben nicht die Art von Spieler auf diesen Positionen, die der Verein früher hatte. Die Spieler, die Tormaschinen oder Assistmaschinen sind, die dir Spiele gewinnen." Die große Stärke seines Teams sei hingegen das Potenzial.

Lampard sieht andere Teams vor Chelsea

"Wir entwickeln diese Spieler und ich glaube stark an sie. Aber im Moment sind wir nicht nicht ganz da, wo andere Teams um uns herum sind, was das vordere Ende des Feldes angeht. Für uns könnten harte Zeiten kommen."

Am Montag hatte zudem das üblicherweise gut informierte Portal The Athletic vermeldet, dass Chelsea im Sommer alle Hebel in Bewegung setzen werde, um Dortmund Erling Haaland nach London zu lotsen

Am Dienstagabend spielt der FC Chelsea bei Leicester City. Durch einen Sieg könnten die Blues bis auf drei Punkte an die aktuell drittplatzierten Foxes heranrücken.