Emile Smith Rowe erzielte das 1:0 in der 109. Minute
Emile Smith Rowe erzielte das 1:0 in der 109. Minute © AFP/SID/Glyn KIRK
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Arsenal müht sich im FA Cup nach Verlängerung weiter, während ein englischer Sechstligist das geschwächte Rooney-Team rauswirft. ManUnited feiert Arbeitssieg.

Anzeige

Nationaltorwart Bernd Leno hat mit dem FC Arsenal die vierte Runde des FA Cups erreicht.

Das Team von Mikel Arteta gewann gegen den Ligakonkurrenten Newcastle United 2:0 nach Verlängerung - nach 90 Minuten hatte es 0:0 gestanden. (Spielplan und Ergebnisse im FA Cup)

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Leno stand wie der ehemalige Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang, der das zweite Tor erzielte (117.), in der Startformation. Zudem traf Emile Smith Rowe (109.). (SERVICE: Özil feiert Arsenal-Talent Smith Rowe)

Auch Manchester United schaffte den Schritt in die nächste Runde. Gegen Zweitligist FC Watford siegte das Team von Ole Gunnar Solskjaer knapp mit 1:0 (1:0). Den Treffer des Tages erzielte Mittelfeldspieler Scott McTominay schon in der 5. Minute.

Sechstligist wirft geschwächtes Rooney-Team raus

Der Sechstligist FC Chorley nutzte unterdessen die von der Corona-Pandemie verursachten Personalprobleme des Zweitligisten Derby County aus und gewann 2:0. Die Profimannschaft Derbys inklusive Interimscoach Wayne Rooney fehlte wegen eines Virus-Ausbruchs.

Stattdessen trat eine Mannschaft aus Nachwuchsspielern an, im Schnitt war das Team 19 Jahre alt. Auch diese Partie heizte die Diskussionen auf der Insel über eine Unterbrechung der Fußballsaison an.

Auch interessant

Der FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp hatte sich am Freitag 4:1 bei Aston Villa durchgesetzt, auch der Mannschaft aus Birmingham fehlte die komplette erste Mannschaft. Die Partie des FC Southampton mit dem Drittligisten Shrewsbury Town war nach mehreren positiven Testungen beim Underdog abgesetzt worden.