Timo Werner ist beim FC Chelsea seit 651 Pflichtspielminuten ohne Treffer
Timo Werner ist beim FC Chelsea seit 651 Pflichtspielminuten ohne Treffer © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Am 16. Spieltag der Premier League kommt der FC Chelsea gegen das Überraschungsteam Aston Villa nicht über ein Remis hinaus. Timo Werner kommt von der Bank und bleibt blass.

Anzeige

Bank statt Startelf: Seine anhaltende Torflaute hat Timo Werner beim FC Chelsea aus der Mannschaft getrieben. (Ist die Premier League zu hart für Werner?)

Beim 1:1 (1:0) gegen Aston Villa am Montag war für den deutschen Nationalspieler im Sturm der Blues zunächst kein Platz mehr. Werner wurde erst in der 72. Minute eingewechselt.

Anzeige

Giroud erhält Vorzug vor Werner - und trifft

Der Ex-Leipziger, zuletzt 651 Pflichtspielminuten ohne Treffer, musste im Top-Spiel des 16. Spieltags zusehen, wie Sturm-Konkurrent Olivier Giroud Pluspunkte für weitere Einsätze sammelte. (Spielplan und Ergebnisse der Premier League)

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Der Franzose legte erst mit der Hacke genial auf Christian Pulisic ab, der US-Boy leitete den Ball auf Ben Chilwell sofort weiter. Und Chelseas Linksverteidiger fand dann mit einer Flanke wieder Giroud im Strafraum, der per sehenswertem Flugkopfball das Führungstor erzielte (34.). Ein Traumtor!

Doch die Führung der Blues hielt nicht lange. Das Überraschungsteam aus Birmingham, das in dieser Saison den FC Liverpool mit 7:2 (!) besiegt hatte, wurde im zweiten Durchgang stärker und glich durch Anwar El-Ghazi (50.) verdient aus. (Das Spiel im TICKER zum Nachlesen)

In der 68. Minuten hatte die Mannschaft von Frank Lampard Glück, dass der Schuss von Villas John McGinn an die Latte ging. Wenig später vergab Werner seine einzige Torchance etwas kläglich, als der Ball flipperartig in der 82. Minute vor seinen Füßen landete. Doch der überraschte Deutsche drosch den Ball nur übers Tor.

Lampard kritisiert Chelsea-Star Werner

"Ob mit oder ohne Ball - Timo hat uns nicht genug gegeben", hatte Lampard zuletzt über Werner gesagt: "Wir müssen ihm Zeit geben, es ist eine andere Liga. Aber wir müssen mit ihm schnell dorthin kommen, wo wir hinwollen."

Auch Kai Havertz saß erneut auf der Bank und wurde zusammen mit Werner (72.) eingewechselt, Antonio Rüdiger spielte in der Innenverteidigung.

In der Premier League liegt Chelsea mit 26 Zählern hinter dem punktgleichen Aston Villa auf Rang sechs. Auf Spitzenreiter FC Liverpool, die am Mittwoch bei Newcastle United gefordert sind, sind es schon sechs Punkte Rückstand.  (Tabelle der Premier League)

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Liverpools Verfolger patzt

In einer weiteren Partie trennten sich zudem Leicester City und Crystal Palace 1:1. Die Foxes bleiben damit Zweiter.

Das für den Abend angesetzte Spiel von Manchester City beim FC Everton wurde wenige Stunden vor dem Anpfiff abgesagt. Eine Corona-Testreihe bei den Citizens hatte laut Vereinsmitteilung erneut "einige positive Ergebnisse" gebracht. 

Alle betroffenen Spieler und Betreuer haben sich laut Auskunft des Teams von Ilkay Gündogan umgehend in Isolation begeben.

---

mit Sport-Informations-Dienst (SID)