Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Liverpool fegt im letzten Spiel vor der Weihnachtspause Crystal Palace aus dem Stadion. ManCity gewinnt im Spitzenspiel, während Arsenals Sorgen immer größer werden.

Anzeige

Jürgen Klopp hat als frischgekürter Welttrainer des Jahres den höchsten Auswärtssieg in der Premier-League-Geschichte des FC Liverpool gefeiert.

Der englische Meister gewann bei Crystal Palace mit 7:0 (3:0) und wird die Weihnachtstage somit als Tabellenführer verbringen. Der deutsche Teammanager war am Donnerstag mit der begehrten Trophäe ausgezeichnet worden, Klopp stach dabei unter anderem Hansi Flick vom Triple-Sieger Bayern München aus.

Anzeige

"Wir werden schöne Weihnachten haben", sagte Klopp, der nun 127 Siege in der Premier League auf dem Konto hat und damit der erfolgreichste Liverpool-Trainer der Geschichte ist: "Die Saison ist leider noch nicht vorbei, wir haben noch einige Spiele vor der Brust."

Am Samstag hatte Klopp bereits in der ersten Halbzeit dreimal Grund zu jubeln. Takumi Minamino (3.), Sadio Mane (35.) und Roberto Firmino (44.) trafen für die deutlich überlegenen Reds. Für Minamino war es der erste Treffer im 18. Premier League-Spiel. (Tabelle der Premier League)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kapitän Jordan Henderson (52.), erneut Firmino (68.) und Mo Salah (81./84.) erhöhten. "Wir waren gnadenlos effizient und haben unsere Chancen genutzt", sagte Henderson.

Für Palace, das erneut auf den ehemaligen Schalker Bundesliga-Profi Max Meyer verzichtete, war es ein herber Rückschlag nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Arnautovic steht vor der Rückkehr
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Sterling schießt Manchester City zum Sieg

Manchester City behielt im Spitzenspiel beim FC Southampton mit 1:0 (1:0) die Oberhand. In einem ausgeglichenen Spiel reichte den Citizens ein früher Treffer von Raheem Sterling, der ein Zuspiel von Kevin De Bruyne verwertete. (Spielplan der Premier League)

Das Überraschungsteam aus Southampton mit Trainer Ralph Hasenhüttl hielt gut dagegen, doch die beste Defensive der Liga brachte den Sieg letztlich über die Zeit.

Die Saints verpassten den Sprung auf Platz zwei und sind mit sieben Zählern Rückstand auf Liverpool Fünfter. ManCity folgt direkt dahinter, hat einen Punkt und ein Spiel weniger auf dem Konto.

Arsenal rutscht weiter in den Keller

Für den FC Arsenal verläuft diese Saison derweil immer düsterer. Die Gunners mit dem deutschen Nationaltorhüter Bernd Leno in der Startelf kassierten beim 1:2 (1:2) beim FC Everton die bereits achte Niederlage im 14. Saisonspiel.

Mit nur 14 Zählern ist Arsenal den Abstiegsrängen deutlich näher als den anvisierten Europapokalplätzen.