Corona: Pokal-Spiel von Hasenhüttl-Team verschoben
Ralph Hasenhüttl muss sich in Quarantäne begeben © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Nach einem Coronafall in seinem Haushalt muss sich Southampton-Trainer Ralph Hasenhüttl in Quatantäne begeben. Die Premier League verzeichnet eine Rekordzahl neuer Fälle.

Anzeige

Der österreichische Teammanager Ralph Hasenhüttl vom englischen Erstligisten FC Southampton muss sich nach einem Coronafall in seinem Haushalt in Isolation begeben. (Spielplan & Ergebnisse Premier League)

Der 53-Jährige steht deshalb beim abendlichen Ligaspiel gegen West Ham United nicht an der Seitenlinie. (Premier League: FC Southampton - West Ham United ab 19 Uhr im Liveticker)

Anzeige

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Der frühere Bundesliga-Trainer werde aber während des Spiels "mit seinem Team in Kontakt bleiben", teilte der Klub auf seiner Webseite mit.

Rekordzahl neuer Fälle in der Premier League

Bereits am Montag war das Spiel von Manchester City beim FC Everton aufgrund von mehreren Coronafällen beim Vizemeister verlegt worden. Alle betroffenen Spieler und Betreuer haben sich laut Auskunft des Teams von Ilkay Gündogan umgehend in Isolation begeben.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Insgesamt verzeichnete die Premier League in dieser Woche eine Rekordzahl von 18 neuen Coronafällen. Dies teilte die Liga bei ihrer wöchentlichen Testbilanz mit.

Arsenal und Manchester United gewinnen

Sportlich schwang sich der FC Arsenal zu einem weiteren Sieg auf. Mit dem Rückenwind des 3:1 gegen den FC Chelsea gewann der sehr schwach gestartete Klub des deutschen Torhüters Bernd Leno auch bei Brighton Hove and Albion 1:0 (0:0). Das einzige Tor erzielte Alexandre Lacazette (66.).

Auch Manchester United gelang gegen die Wolverhampton Wanderers ein 1:0 (0:0). Den entscheidenden Treffer erzielte Marcus Rashford in der vierten Minute der Nachspielzeit. Dadurch liegt ManUnited mit nur zwei Punkten Rückstand hinter Spitzenreiter FC Liverpool auf dem zweiten Rang.