Wayne Rooney musste im Jahr 2009 und im Jahr 2011 bittere Niederlagen im Champions-League-Finale gegen den FC Barcelona hinnehmen
Wayne Rooney musste im Jahr 2009 und im Jahr 2011 bittere Niederlagen im Champions-League-Finale gegen den FC Barcelona hinnehmen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Wayne Rooney spricht im Podcast über mögliche Wechsel in der Hochphase seiner Karriere. Ein Verein hatte es ihm besonders angetan.

Anzeige

Wayne Rooney wechselte im Sommer 2004 mit gerade einmal 18 Jahren zu Manchester United. Innerhalb der folgenden 13 Jahre sollte er mit 253 Toren in 559 Spielen zum Rekordtorschützen des Vereins werden.

Jetzt verrät der Engländer im United Podcast, dass die erfolgreiche Zusammenarbeit bereits im Jahr 2010 hätte enden können. Damals habe er eine Transferanfrage bei seinem Verein eingereicht. 

Anzeige

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Rooney: Ich war bereit, in Spanien zu spielen

Mehrere Vereine sollen an ihm interessiert gewesen sein, aber einer hatte es ihm besonders angetan. "In meinem Kopf war ich zu dem Zeitpunkt bereit, zu gehen und in Spanien zu spielen", verriet der heute 35-Jährige.

"Idealerweise wäre ich zu Barcelona gegangen, aber es sah wahrscheinlicher aus, dass es Real Madrid wird als Barcelona. Chelsea war ebenfalls immer da."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Zieht es Hulk nach Istanbul?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Er habe darüber nachgedacht "in diesem Barcelona-Team mit Messi, Xavi, Iniesta und Busquets zu spielen". "Ich hätte perfekt reingepasst."

Rooney: Der Trainer ist ein Genie

Doch statt nach Katalonien zu wechseln, entschied sich der Stürmer, einen neuen Vertrag bei den Red Devils zu unterschreiben. Der Hauptgrund für den Sinneswandel war sein Trainer Sir Alex Ferguson.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Der Trainer ist ein Genie und es waren sein Glaube und seine Unterstützung, die mich überzeugt haben, zu bleiben", sagte Rooney damals.

Heute spielt der geborene Liverpooler als Kapitän bei Derby County in der zweiten englischen Liga. Sein Verein ist allerdings aktuell letzter in der Championship.