Die Hacker-Attacke könnte für Manchester United teuer werden
Die Hacker-Attacke könnte für Manchester United teuer werden © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Ein Cyber-Angriff erschüttert Manchester United. Bisher sind die Folgen noch überschaubar, aber die Täter haben die Computersysteme des Klubs weiterhin in ihrer Hand.

Anzeige

Manchester United ist Opfer einer Cyber-Attacke geworden.

Das berichtet die englische Sportsmail. Die Hacker fordern angeblich Lösegeld in Millionenhöhe. Die genaue Summe ist unbekannt.

Anzeige

Der Verein arbeitet mit dem National Cyber Security Centre und weiteren Experten zusammen, um die Täter zu stoppen. Doch bisher blieben die Anstrengungen ohne Erfolg.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Der Angriff scheint wesentlich schlimmer zu sein, als zunächst angenommen. Uniteds Computersysteme wurden mit einem Virus infiziert und jetzt fürchtet der Klub, dass sensible Daten an die Öffentlichkeit geraten könnten.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Real droht Star-Abgang
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Manchester United gegen PSG kann stattfinden

Wenn sich herausstellt, dass der Angriff gegen den Datenschutz der Fans verstoßen hat, könnte das eine Geldstrafe von bis zu 18 Millionen Pfund oder zwei Prozent des weltweiten Jahresumsatzes zur Folge haben. Der Klub versicherte seinen Anhängern jedoch, dass dies nicht der Fall sei.

"Die Attacke war von Natur aus störend, aber wir haben aktuell keine Kenntnis von Datenverlusten von Fan-Daten", teilte der Klub in einem Statement mit.

Auch auf den Spieltagsbetrieb soll der Angriff keine Auswirkungen haben. Das nächste Heimspiel ist am Mittwochabend in der Champions League gegen Paris Saint-Germain (Champions League: Manchester United - Paris Saint-Germain ab 21 Uhr im SPORT1-Liveticker).

In der Erklärung vom Donnerstagabend hieß es: "Nach dem jüngsten Cyberangriff auf den Klub haben unser IT-Team und externe Experten unsere Netzwerke gesichert und forensische Untersuchungen durchgeführt.