Kevin De Bruyne (l.) schoss gegen Liverpool einen Strafstoß am Tor vorbei
Kevin De Bruyne (l.) schoss gegen Liverpool einen Strafstoß am Tor vorbei © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Das Topspiel zwischen Manchester City und FC Liverpool endet ohne Sieger. Kevin De Bruyne hat die Entscheidung auf dem Fuß, scheitert aber vom Elfmeterpunkt.

Anzeige

Kein Sieger im Gigantenduell der englischen Premier League!

Manchester City und der FC Liverpool haben sich am 8. Spieltag 1:1 (1:1) unentschieden getrennt, die Citizens verpassten damit einen dringend benötigten Befreiungsschlag.

Anzeige

Das lag auch daran, dass der ehemalige Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne (42.) einen von Joe Gomez verursachten Handelfmeter links am Tor der Gäste vorbeischoss. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER)

Salah trifft für Liverpool - Jesus gelingt der Ausgleich

So reichte es für das Team von Trainer Pep Guardiola nach der frühen Liverpool-Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter von Mohamed Salah (13.) nur zum Ausgleich durch Gabriel Jesus (31.). 

"Es war ein interessantes Spiel mit vielen taktischen Dingen auf dem Platz", sagte Klopp der BBC und zeigte sich mit dem Punkt zufrieden: "City hatte eindeutig nicht viele Chancen, das ist ein Kompliment für die Jungs."

Auch interessant

Zwar haben die Skyblues noch ein Spiel mehr zu absolvieren als der Großteil der Konkurrenz, mit nur zwölf Punkten aus sieben Partien rangiert ManCity aktuell aber nur auf dem enttäuschenden elften Tabellenplatz - und hat in der laufenden Saison noch nicht zwei Liga-Spiele in Folge gewinnen können. (Service: Spielplan der Premier League)

Jürgen Klopps Liverpool verlor durch das Remis zwar die Tabellenführung, hat jedoch als Tabellendritter hinter den punktgleichen Tottenham Hotspur nur einen Zähler Rückstand auf den Spitzenreiter Leicester City. (Service: Tabelle der Premier League)