Lesedauer: 2 Minuten

Der ehemalige Bayern-Star Thiago hat bei einem Ex-Teamkollegen einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Xabi Alonso schwärmt von dem Liverpool-Neuzugang.

Anzeige

Immer wieder schwärmen ehemalige Mitspieler von Xabi Alonso. Der Spanier hat den Spitznamen "Professor" und genoss bei seinen Teamkollegen hohes Ansehen. 

So sagte Nationalspieler Joshua Kimmich bei France Football. "Er war wirklich etwas Besonderes. Seine Lektüre des Spiels war erstaunlich. Er wusste immer, was passieren würde, bevor er den Ball bekam. Er war das Gehirn des Teams."

Anzeige

Alonso ist selbst von einem ehemaligen Teamkollegen beim FC Bayern großer Fan: Thiago. 

"Ich habe es geliebt, ihm zuzusehen. Die Art und Weise wie er mit den angreifenden Spielern in Kontakt kam und mit seinen besonderen Qualitäten bei der Verteidigung half", sagte Alonso gegenüber der offiziellen Website der UEFA. 

Alonso schwärmt: Thiago ist "fantastisch"

Der ehemalige defensive Mittelfeldspieler, inzwischen bei San Sebastian Trainer der Reserve, huldigte seinem Ex-Mitspieler noch weiter: "Er liebt Fußball. Das zeigt er mit seiner Persönlichkeit und mit der Art, wie er spielt. Er ist in der Lage, sehr leicht mit seinen Mannschaftskameraden in Kontakt zu treten. Er hat es bei Bayern fantastisch gemacht." 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: ManUnited heiß auf TSG-Shootingstar
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Die beiden Spanier liefen zwischen 2014 und 2017 für die Münchner auf und gewannen insgesamt sechs Titel gemeinsam. Da Duo ist seitdem eng verbunden. "Er ist ein großartiger Freund, aber darüber hinaus ist er zu einem der besten Mittelfeldspieler geworden. Er ist ein fabelhafter, intelligenter, interessanter und unterhaltsamer Kerl, den man bei einer Trainingseinheit und in der Umkleidekabine um sich haben kann", erzählte der 38-Jährige.

Die Wege der Kumpel haben sich inzwischen getrennt. Alonso beendete seine Karriere nach der Zeit in Deutschland, Thiago ist im Sommer zu Liverpool gewechselt. Dort hatte auch Alonso von 2004 bis 2009 gespielt. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Alonso: Thiago wird auch in Liverpool glänzen

In England hat der 29-Jährige aber erst 134 Spielminuten in der Premier League absolviert. Alonso verspricht den Reds-Fans dennoch Großes. "Ich habe das Gefühl, dass er es auch bei Liverpool überragend machen wird." 

Die vergangenen acht Partie verpasste der Neuzugang beim Team von Trainer Jürgen Klopp. Im Merseyside-Derby hatte ihn Evertons Richarlison brutal gefoult und dafür die Rote Karte gesehen. Thiago plagen seitdem Knieschmerzen.

"Thiago ist noch nicht im Mannschaftstraining", sagte Klopp Anfang der Woche. "Ich weiß, dass es nicht mehr allzu weit ist, aber ich habe keine Ahnung."