Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Liverpool erobert in der Premier League vorübergehend die Tabellenführung, gibt den Sieg aber spät aus der Hand. Mohamed Salah ist sauer auf Jürgen Klopp.

Anzeige

Der FC Liverpool ist vorübergehend zurück an der Tabellenspitze der Premier League. Die Reds überholten Tottenham (Service: Die Tabelle der Premier League). 

Dennoch gab es für das Team einen herben Rückschlag. 

Anzeige

Der Meister kam bei Brighton and Hove Albion nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Diogo Jota brachte das Team von Trainer Jürgen Klopp mit einem Solo in der 60. Minute in Führung. Der Portugiese schloss nach einem Dribbling aus 16 Metern flach ab.

Salah meckert über Auswechslung

In der Nachspielzeit glich der Ex-Ingolstädter Pascal Groß jedoch per Elfmeter aus. Zuvor hatte Andy Robertson ein Foul an Danny Welbeck begangen.

Angesprochen auf den späten Strafstoß zeigte sich Klopp im TV-Interview anschließend gereizt: "Sehen Sie mich nicht so an, Sie versuchen schon wieder, etwas auf meine Kosten zu erfinden, eine Schlagzeile zu schaffen. Der Schiedsrichter hat gepfiffen."

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Flieht dieser Real-Star vor Alaba zu Kovac?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Bei den Reds gibt es zudem neue Sorgen. So musste James Milner mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden und erweiterte die Verletztenliste.

Zudem sorgte Mohamed Salah für schlechte Stimmung. Der Superstar wurde in der 64. Minute gegen Sadio Mané ausgewechselt. Mit der Entscheidung seines Trainers war der Ägypter gar nicht einverstanden.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Er schüttelte den Kopf, verzog die Miene und war sichtlich sauer. Beim Verlassen des Feldes würdigte er Klopp keines Blickes, ging ohne Abklatschen am Deutschen vorbei und zog sich schließlich meckernd die Jacke auf der Bank über. 

"Wenn Mo glücklich wäre bei einer Auswechslung, wäre etwas falsch. Wir müssen vorsichtig sein. Er mag das nicht, aber es ist so", sagte Klopp bei BT Sport

Maupay vergibt Elfmeter

Dabei konnte Liverpool mit der Leistung auch nicht zufrieden sein. In der 10. Minute vergab Neal Maupay für Brighton völlig freistehend. Nach einem Foul von Neco Williams an Aaron Conolly vergab Neal Maupay in der 20. Minute einen Elfmeter für Brighton. Er schoss neben das Tor.

Liverpool ließ sich davon beeindrucken und wurde erst nach der Pause besser.