Mohamed Salah ist für sein gemeinnütziges Engagement bekannt
Mohamed Salah ist für sein gemeinnütziges Engagement bekannt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Liverpools Stürmer-Star greift unerschrocken ein, als ein Obdachloser von einer Gruppe bedrängt wird. Dieser schildert nun den Vorfall.

Anzeige

Es war schon Nacht, der FC Liverpool hatte den FC Arsenal 3:1 besiegt. 

Liverpools Stürmer-Star Mo Salah verließ zufrieden das Stadion an der Anfield Road und legte noch einen kurzen Stopp an einer Tankstelle ein. Dort bemerkte der Ägypter eine Gruppe junger Leute, die einen Obdachlosen bedrängten. Kurzerhand griff Salah ein. 

Anzeige

David Craig, der Obdachlose, hat sich nun mit einigen Tagen Abstand bei der Sun gemeldet und die Begebenheit dem englischen Boulevardblatt erzählt. Auch, um sich über diesen Weg bei Salah zu bedanken.

100 Pfund überreicht

"Er hatte gesehen, wie ein paar Jungs mich belästigten. Sie fragten mich, warum ich bettele, und sagten mir, dass ich mir einen Job suchen soll. Er hat ihnen gesagt: 'Das könnt auch ihr sein in ein paar Jahren.' Dann ist er zum Geldautomaten gegangen und hat mir 100 Pfund überreicht", sagte Craig.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Irres Comeback des Schalke-Keepers?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Eberl wundert sich über Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Flick über Kimmich-Comeback
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Grosjean spricht über Feuer-Unfall
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos beruft Krisensitzung ein

Die Szene wurde von der Videoüberwachung der Tankstelle festgehalten. 

"Mo war genauso wunderbar wie für Liverpool auf dem Platz", sagte Craig und fügte hinzu: "In meinen Augen ist er ein wahrer Held."

Salah bekannt für gemeinnütziges Engagement

Salah ist bekannt für sein gemeinnütziges Engagement. 

Vor zwei Jahren finanzierte er den Bau eines medizinischen Zentrums und einer Schule für Mädchen in seinem Heimatland. 

Zuletzt ahmte er den Torjubel von Momen Zakaria nach. Salah sendete damit ein Zeichen an seinen Teamkollegen aus der ägyptischen Nationalmannschaft, der an ALS erkrankt ist - einer Krankheit, die Nervenzellen im Gehirn und Rückenmark betrifft und bedeutet, dass Zakaria nicht mehr Fußball spielen kann.