Lesedauer: 2 Minuten

München - Den früheren Assistenten von Sir Alex Ferguson wundert die Jagd von Manchester United auf Jadon Sancho. Auch Last-Minute-Transfer Edinson Cavani kritisiert er.

Anzeige

Lange war Manchester United auf der Jagd nach BVB-Juwel Jadon Sancho, ging aber leer aus und holte am Ende des Transferfensters Edinson Cavani.

Beides falsch, meint zumindest ein früherer Trainer der "Red Devils": Rene Meulensteen, von 2007 bis 2013 in Diensten des englischen Rekordmeisters. (SERVICE: Tabelle der Premier League)

Anzeige

"United braucht einen richtigen Stürmer, eine echte Nummer 9, so wie Erling Haaland", schrieb der 56-Jährige in seiner Kolumne für den ManUnited Fanclub Skandinavien.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

United-Coach nennt auch Lewandowski als Vorbild

"Schaut euch Bayern München an und seht, wie wichtig so ein Stürmer für sie ist", meint Meulensteen mit Verweis auf Robert Lewandowski, Europas Fußballer des Jahres 2020: "Oder fragt bei Tottenham oder Leicester nach, was ein Stürmer bedeutet. Für mich ist es komisch, dass ein Stürmer nicht ihre oberste Priorität war."

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Liga
    2
    Fussball / 2. Liga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an

Meulensteen war unter Sir Alex Ferguson Technik- und Assistenztrainer bei United und vermisst im aktuellen Team genau diesen Spielertyp. (SERVICE: Spielplan der Premier League)

"Marcus Rashford kann da spielen, aber er ist kein typischer Stürmer. Anthony Martial kann Tore machen, aber er ist kein Torjäger", erklärt der Niederländer, den auch die Verpflichtung von Cavani (341 Tore in 556 Karriere-Spielen) stört.

"Sie haben Cavani geholt - aber ich denke nicht, dass United am letzten Tag des Transferfensters nach einem 33-Jährigen schauen sollte", befindet Meulensteen: "Wie kann es sein, dass United auf den letzten Drücker Spielern hinterherrennen muss?"

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Sancho "keine 100 Millionen wert"

Der Ferguson-Schüler meint: Manchester war die ganze Zeit auf dem Holzweg: "Jeden Tag gab es Gerüchte um Sancho - aber nach meiner Meinung ist Sancho nicht, was United vor allem braucht. So viel Geld für so einen Spieler auszugeben, wirft einige Fragen auf."

Vor allem die kolportierte Ablöse von über 100 Millionen Pfund (rund 110 Mio. Euro) findet Meulensteen übertrieben.

"Meine ehrliche Meinung: Sancho ist keine 100 Millionen wert", stellt der Niederländer klar und gibt außerdem zu Bedenken: "Wäre Dortmund bereit gewesen, ihn zu verkaufen, dann hätten sie das früh im Sommer gemacht, um genug Zeit für die Suche nach einem Ersatz zu haben."