Lesedauer: 2 Minuten

München - Liverpool-Abwehrchef Virgil van Dijk hat es böse am Knie erwischt. Trainer Jürgen Klopp fühlt mit ihm und sendet dem Niederländer eine emotionale Botschaft.

Anzeige

Die Nachricht über den langen Ausfall von Abwehrstar Virgil van Dijk erschüttert den FC Liverpool.

Der Innenverteidiger hatte sich im Merseyside-Derby am Wochenende bei einem Zweikampf mit Evertons Keeper Jordan Pickford eine schwere Knieverletzung zugezogen. Nun muss der Meister ohne seinen Boss in der Defensive auskommen - vielleicht sogar bis zum Saisonende. 

Anzeige

Trainer Jürgen Klopp reagierte nun auf die bittere Nachricht und sendete bei LiverpoolTV eine emotionale Nachricht an seinen Leistungsträger. 

van Dijk: Trainer Klopp "fühlt extrem mit"

"Wir sind für ihn da, das weiß er. Und wir werden auf ihn warten, wie eine gute Ehefrau wartet, wenn der Ehemann im Gefängnis sitzt. Und wir werden in der Zwischenzeit alles tun, was wir können, um es ihm so leicht wie möglich zu machen", erklärte der 53-Jährige. 

"Wir fühlen jetzt in diesem Moment extrem mit ihm, weil die meisten von uns in einer ähnlichen Situation waren. Und wir wissen, dass diese Situationen absolut unsinnig sind", fügte Klopp an. 

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton-Aus: Chance für Hülkenberg
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Roca: So ticken die Bayern-Stars
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Eskaliert der Zoff bei Ferrari?
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Atlético - FCB: Attraktive Wetten
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    BVB bangt um Führungsspieler

Der Coach weiß selbst genau, wie sich sein Star aktuell fühlen muss. Immerhin erlitt Klopp als Profi ebenfalls einen Kreuzbandriss. "Es ist nach so einer Nachricht nicht so, dass man dann ziemlich gesprächig ist", sagte der Deutsche. 

Er stellte aber heraus: "Wir sind in Kontakt, natürlich sind wir in Kontakt."

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Liverpooler Trainer hatte übrigens sehr schnell geahnt, dass van Dijk nach seinem Zusammenprall mit Pickford in Evertons Strafraum lange fehlen wird. "Ich habe ihn das erste Mal nur von der Bank aus gesehen. Als ich ihn zurückkommen sah, war mir schnell klar, dass er für eine lange Zeit ausfällt."

Klopp legt keinen Rückkehr-Zeitplan fest

Der Abwehrboss, der 2018 für rund 85 Millionen Euro vom FC Southampton kam, befindet sich nun bereits in der Reha. Wann der Niederländer aber wieder fit ist, will Klopp noch nicht sagen. "Wir wollen, um ehrlich zu sein, keinen Zeitrahmen festlegen. Jeder Spieler ist anders."

Der Moment des Unheils: Virgil van Dijk (r.) wird von Jordan Pickford abgeräumt.
Der Moment des Unheils: Virgil van Dijk (r.) wird von Jordan Pickford abgeräumt. © Imago

Die Hoffnung ist aber groß bei den Reds, dass sie in der Schlussphase der Saison wieder auf van Dijk bauen können. 

"Heute ist bereits der erste Tag der Genesung, wenn Sie so wollen", machte Klopp den Anhängern Mut.