Harry Maguire wird bei Manchester United weiter die Kapitänsbinde tragen
Harry Maguire wird bei Manchester United weiter die Kapitänsbinde tragen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Harry Maguire erhält das Vertrauen seines Trainers. Ole Gunnar Solskjaer nennt ihn nach der Verwicklung in ein Gerichtsverfahren einen "Mensch mit richtigen Werten."

Anzeige

Harry Maguire bleibt trotz seiner Beteiligung an einem Gerichtsverfahren in Griechenland Spielführer des englischen Rekordmeisters Manchester United.

Das bestätigte United-Teammanager Ole Gunnar Solskjaer am Samstag auf der Vereinswebseite.

Anzeige

"Er wird unser Kapitän sein", sagte Solskjaer über den 27 Jahre alten englischen Nationalspieler: "Harry hatte einen schwierigen Sommer. Er hat es wirklich gut verkraftet, und natürlich werde ich ihn unterstützen. Für mich ist er ein Spitzenmann, ein absoluter Spitzentyp. Er war immer ein positiver Mensch mit den richtigen Werten." 

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    "Wie als Junge": Ajax feiert Traoré

Maguire war nach Beteiligung an einem gewalttätigen Zwischenfall auf der Urlaubsinsel Mykonos Ende August zu 21 Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

Maguire geht in Berufung

Er war vom Gericht wegen wiederholter Körperverletzung, versuchter Bestechung, Gewalt gegen Beamte und Beleidigung schuldig gesprochen worden. Der Abwehrspieler stritt sämtliche Vorwürfe ab, seine Anwälte legten Berufung ein. 

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Nach dem Gerichtsurteil wurde Maguire für die jüngsten Spiele der englischen Nationalmannschaft gegen Island und Dänemark aus dem Kader gestrichen.

Nationalcoach Gareth Southgate erklärte jedoch, dass die Tür für den teuersten Verteidiger der Welt - 2018 wechselte Maguire für 87 Millionen Euro von Leicester City zu United - nicht geschlossen sei.