Beim FC Everton dreht James richtig auf.
Beim FC Everton dreht James richtig auf © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Beim FC Everton startet James Rodríguez wieder durch. Der Star aus Kolumbien äußert sich nun zu seinen Zahlen bei Real Madrid - und die sind überraschend.

Anzeige

Für James Rodríguez könnte es beim FC Everton kaum besser laufen.

Mit seinem neuen Verein hat der Kolumbianer in der Premier League die ersten drei Spiele gewonnen, bereits einen Treffer erzielt und einen weiteren aufgelegt (SERVICE: Die Tabelle der Premier League)

Anzeige

Der Kolumbianer hat seinen Spaß am Fußball wieder gefunden und läuft mit einem Dauergrinsen über die Plätze. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Das sah zuvor bei Real Madrid etwas anders aus.

Der 29-Jährige war 2014 für 75 Millionen Euro zu den Königlichen gewechselt und konnte dort vermeintlich nicht überzeugen. So verlieh Real den Spielmacher 2017 erst für zwei Jahre an Bayern und ließ ihn nun sogar ohne Ablöse nach England ziehen. 

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Ein Fan von James postete bei Twitter nun aber dessen Statistiken bei Real. Dazu schrieb er: "Die Auflösung der Geschichte, dass James in La Liga erfolglos war." In insgesamt 125 Pflichtspielen kam der Linksfuß auf 37 Tore und 42 Assists, davon waren 29 Treffer und 28 Vorlagen in der spanischen Liga.

Das sind starke Zahlen. In seinen vier Saisons bei Real war er der viertbeste Torschütze und Vorbereiter des Teams.

Everton-Kapitän Coleman schwärmt von James

Dabei wurde dem Kolumbianer immer vorgehalten, bei Real deutlich unter seinen Möglichkeiten gespielt zu haben. Auf den Tweet antwortete James nun: "Es war nicht schlecht." Dazu stellte er einen Daumen nach oben und einen zwinkernden Smiley. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

James hat eben gute Laune. Und bei seinem neuen Verein zweifelt niemand an dem Zehner. Everton-Kapitän Seamus Coleman schwärmte erst kürzlich: "Es ist fantastisch und großartig, ihn hier zu haben. Ich habe mit einigen wirklich guten technischen Spielern gespielt, aber er ist da oben. Und mit seiner Ankunft werden auch die Spieler der vergangenen Saison besser."