Lesedauer: 2 Minuten

Antonio Rüdiger muss sich beim FC Chelsea offenbar Sorgen um seine Zukunft machen. Trainer Frank Lampard setzt auf andere Verteidiger.

Anzeige

Böse Überraschung für Antonio Rüdiger.

Der deutsche Nationalspieler steht beim FC Chelsea nicht im Kader für das Topspiel in der englischen Premier League gegen den FC Liverpool, das die Reds mit 2:0 gewannen.

Anzeige

Das berichten zunächst mehrere englische Medien wie der Telegraph und die Daily Mail, Chelsea bestätigte mit einem Tweet entsprechende Meldungen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Rüdiger ist wohl komplett fit, doch Trainer Frank Lampard entschied sich dazu, den 27-Jährigen nicht im Aufgebot zu integrieren.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball
    1
    Int. Fussball
    Götze kündigt Großes an
  • Fussball
    2
    Fussball
    Doofer Spruch? Blanker Rassismus!
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schweinsteiger: Keine FCB-Rückkehr
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Ultras mit Ansage ans Team
  • Darts / WM
    5
    Darts / WM
    Sherrock verpasst WM nach Drama

Lampard setzt nicht auf Rüdiger

In der ersten Partie gegen Brighton stand er zwar im Kader, kam aber nicht zum Einsatz. Lampard setzte zum Auftakt auf Kurt Zouma und Andreas Christensen in der Innenverteidigung, auch gegen die Reds spielt das Duo.

Bitte für die Blues: Christensen flog wegen einer Notbremse am Ende der ersten Halbzeit vom Feld.

Mit Thiago Silva, der von Paris Saint-Germain kam, steht nun ein weiterer Abwehrspieler parat. Allerdings ist auch Silva noch nicht im Kader.

Rüdiger hatte zuletzt als "Lockvogel" für Timo Werner überzeugt, sportlich zieht Lampard aber mehrere Konkurrenten vor. Die englischen Medien spekulieren nun sogar, dass Rüdigers Zukunft in London infrage steht.

Thiago bei Liverpool auf der Bank

Werner wiederum steht wie auch Kai Havertz in der Startformation. Auf der Bank nimmt unter anderem der frühere Bayern-Flirt Callum Hudson-Odoi Platz. Als Abwehrspieler sind noch Fikayo Tomori und César Azpilicueta dabei.

Beim Liverpool setzt Jürgen Klopp in der Offensive wie gewohnt auf Sadio Mané, Roberto Firmino und Mo Salah. In der Innenverteidigung läuft Fabinho neben Virgil van Dijk auf, da Joe Gomez und Joel Matip verletzt ausfallen.

Neuzugang Thiago saß etwas überraschend bereits auf der Bank. Der Transfer des ehemaligen Mittelfeldspielers des FC Bayern war erst am Freitag perfekt geworden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

In der zweiten Halbzeit wurde Thiago eingewechselt.

FC Chelsea - FC Liverpool: Die Aufstellungen

FC Chelsea: Kepa - James, Christensen, Zouma, Alonso - Kovacic, Kante, Jorginho - Mount, Havertz - Werner

FC Liverpool: Alisson - Alexander-Arnold, Fabinho, Van Dijk, Robertson - Wijnaldum, Henderson, Keita - Salah, Firmino, Mané