Lesedauer: 2 Minuten

München - Andy Robertson vom FC Liverpool äußert sich auf einer Pressekonferenz zur Zukunft von Lionel Messi. Der Linksverteidiger hat einen klaren Wunsch.

Anzeige

Die Zukunft von Lionel Messi ist weiter ungewiss.

Der sechsmalige Weltfußballer darf den FC Barcelona nicht ablösefrei verlassen, aber möchte auch nicht weiter für die Katalanen spielen, sollte es nicht doch noch zu einem Umdenken kommen.

Anzeige

Jetzt hat sich ein Liverpool-Star auf einer Pressekonferenz zu der Thematik geäußert. Jürgen Klopps Linksverteidiger Andy Robertson möchte Messi nicht in der Premier League sehen, solange er nicht für den FC Liverpool aufläuft.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Ich glaube, Liverpool hat eine Verpflichtung von Messi ausgeschlossen. Deshalb möchte ich ihn nicht mal in der Nähe der Premier League haben und hoffe, dass er fernbleibt", meinte Robertson.

Robertson hat schlechte Erinnerungen an Messi

Begründet ist seine abwehrende Haltung in der Tatsache, dass er bereits zweimal gegen den Argentinier spielen durfte bzw. musste. Im Hinspiel des Champions-League-Halbfinals 2019 erzielte Messi zwei Tore gegen die Reds und führte Barcelona zu einem souveränen 3:0 Sieg.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Auch Gnabry mit Coronavirus infiziert
  • Int. Fusball
    2
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Cousins' Absturz sorgt für Dilemma
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Kommt die European Premier League?

Klopps Mannschaft konnte das Rückspiel in einer denkwürdigen Nacht an der Anfield Road mit 4:0 gewinnen. Doch Messi hinterließ bleibenden Eindruck beim Schotten.

"Ich habe zweimal gegen ihn gespielt und es waren die schwierigsten Spiele, die ich jemals hatte", betonte Robertson.

Manchester City oder FC Barcelona?

Dass der wohl einzige ernst zu nehmende Anwärter auf eine Verpflichtung Messis gerade Liverpools Dauerkonkurrent Manchester City ist, spielt bei Robertsons Abneigung sicherlich auch eine Rolle.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Aktuelle argentinische Medienberichte dürften aber für Beruhigung bei Klopps Schützling sorgen. In Messis Heimat ist die Rede von einer 90-prozentigen Wahrscheinlichkeit, dass er doch noch ein Jahr in Barcelona bleiben wird.