Lesedauer: 2 Minuten

Die Wolverhampton Wanderers legen auch in Corona-Zeiten mächtig Geld auf den Tisch und sichern sich die Dienste eines Toptalents vom FC Porto.

Anzeige

Der englische Erstligist Wolverhampton Wanderers hat sich die Dienste des Sturmtalents Fabio Silva vom portugiesischen Meister FC Porto gesichert.

Die Wolves überweisen für den 18-Jährigen, der einen Fünfjahresvertrag erhielt, eine vereinsinterne Rekordablöse von 40 Millionen Euro. In der abgelaufenen Saison spielte der Angreifer für seinen Ausbildungsklub zwölfmal in der ersten Liga und erzielte ein Tor. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Silva ist bereits der zehnte Portugiese im Team der Wolves.

Vor ihm war sein Landsmann Ruben Neves der Rekordtransfer des Klubs: Im Jahr 2017 kam der Mittelfeldspieler für rund 18 Millionen Euro ebenfalls aus Porto.