Erkut Sögüt ist als Berater von Mesut Özil tätig
Erkut Sögüt ist als Berater von Mesut Özil tätig © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der Berater von Mesut Özil will Interessen seiner Branche besser vertreten sehen. Erkut Sögüt ruft aus diesem Grund einen Berater-Weltverband ins Leben.

Anzeige

Erkut Sögüt, der Manager von Rio-Weltmeister Mesut Özil, hat den ersten weltweiten Spielerberaterverband gegründet.

Bei den regelmäßigen Treffen mit dem Fußball-Weltverband FIFA sei ihm bewusst geworden, "dass wir nicht als Einheit auftreten und nicht aus einem Mund sprechen", sagte Sögüt im Interview mit Spox und Goal.

Anzeige

Der neu gegründete Verband heißt Professional Football Agents Association (PROFAA) und soll laut Sögüt "allen Spielerberatern als permanente Anlaufstelle dienen, wo sie auf ihre Fragen fundierte Antworten bekommen".

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Sögüt fordert einheitliche Berater-Lizenz

Der Jurist träumt davon, über die PROFAA "einen dreijährigen Spielerberater-Bachelor anzubieten". Er forderte außerdem ein weltweit einheitliches Lizenzierungsverfahren für Berater durch die FIFA.

Meistgelesene Artikel

Der prominenteste Branchenvertreter Mino Raiola sei "noch nicht" an Bord, für Sögüt steht und fällt das Konzept aber nicht mit großen Beraternamen.

Sein Kollege Paddy Dominguez, mit dem Sögüt die Organisation gegründet hat, wurde zum ersten Präsident der PROFAA ernannt.