Vincent Kompany kehrt von Man City zu seinem Heimatklub RSC Anderlecht zurück
Vincent Kompany kehrt von Man City zu seinem Heimatklub RSC Anderlecht zurück © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Manchester - Manchester City lässt seinem langjährigen Ex-Kapitän Vincent Kompany eine besondere Ehre zuteil werden. Auch David Silva wird für seine Verdienste ausgezeichnet.

Anzeige

Manchester City ehrt seine verdienstvollen Spieler David Silva und Vincent Kompany mit Statuen, die 2021 enthüllt werden sollen. Dies gab der Klub von Startrainer Pep Guardiola am Montag bekannt.

Bei Ex-Weltmeister Silva soll die zehnjährige Vereinskarriere des spanischen Mittelfeldspielers gewürdigt werden. Außerdem wird Silvas Auftritt beim 6:1-Sieg gegen den Stadtrivalen Manchester United aus dem Jahr 2011 mit einem Mosaik auf dem Platz der Nachwuchsakademie verewigt.

Anzeige

Silva stand bei der 1:3-Niederlage gegen Olympique Lyon im Viertelfinale der Champions League zum letzten Mal für City auf dem Platz und stellte mit 70 Einsätzen in europäischen Wettbewerben einen Vereinsrekord auf.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Silva, der 2010 vom FC Valencia nach Manchester kam, lief in 436 Spielen für City auf und wurde mit dem Verein viermal Meister und gewann zweimal den FA-Cup.

Meistgelesene Artikel
  • Tennis / ATP
    1
    Tennis / ATP
    Gewaltvorwürfe! Zverev reagiert
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Dortmunds neues Prunkstück?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Götzes PSV kontert irres 60-Meter-Tor
  • Fussball / Europa League
    4
    Fussball / Europa League
    Leverkusen-Pleite nach Witz-Rot
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Dieser Rücktritt berührte Hummels

Kompany über HSV und City zurück nach Anderlecht

Der Belgier Vincent Kompany, ehemaliger Kapitän der Citizens und früherer Bundesligaprofi beim Hamburger SV, war von 2008 bis 2019 Abwehrdirigent bei Manchester. Er wechselte anschließend zurück zu seinem Stammverein RSC Anderlecht.