Lesedauer: 2 Minuten

Jürgen Klopp einigt sich offenbar mit adidas auf eine Zusammenarbeit - obwohl der FC Liverpool gerade erst einen Deal mit Konkurrent Nike eingegangen ist.

Anzeige

Fußball ist auf dem höchsten Level ein Millionen-Geschäft. 

Die Stars von heute lassen sich für ihre Glanztaten auf dem Platz fürstlich entlohnen. Von ihren Klubs, aber auch von diversen Werbepartnern und Sponsoren. So ist es bei den meisten Kickern üblich, mit einem Sportartikel-Hersteller einen Deal einzugehen, in dessen Schuhen sie dann auflaufen. 

Anzeige

Bei den Trainern ist dies dagegen alles andere als üblich. Doch mit Jürgen Klopp hat nun offenbar auch einer von ganz wenigen Fußball-Lehrern einen solchen Vertrag unterschrieben. Wie der Telegraph berichtet, hat sich der deutsche Trainer des FC Liverpool mit adidas auf eine Zusammenarbeit geeinigt, die Tinte soll schon trocken sein. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Eine offizielle Verkündung steht zwar noch aus, solle aber in Kürze erfolgen. Brisant: Liverpools Ausrüster ist seit kurzem adidas-Konkurrent Nike. Der Sportartikel-Gigant aus den USA wird den Reds in Zukunft jährlich rund 70 Millionen Pfund bezahlen. Es wäre also durchaus kurios, wenn ausgerechnet Klopp als Vater des Erfolges künftig in adidas-Schuhen an der Seitenlinie stehen sollte. 

Bisher trat er in Sneakern von New Balance auf, dem alten Sponsor des LFC.