Rückenprobleme überstanden: Mesut Özil meldet sich fit
Rückenprobleme überstanden: Mesut Özil meldet sich fit © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mesut Özil ist beim FC Arsenal seit Wochen außen vor. Nun meldet sich der ehemalige Weltmeister fit - obwohl ihn sein Trainer für das Liverpool-Spiel abgeschrieben hatte.

Anzeige

Meust Özil hat seit dem Restart der Premier League keine einzige Minute für den FC Arsenal gespielt. 

Trainer Mikel Arteta wird dennoch immer wieder auf den Topverdiener der Gunners (350.000 Pfund pro Woche) angesprochen - und verwies in den letzten Wochen meist auf Rückenprobleme des ehemaligen Weltmeisters. 

Anzeige

Auch vor dem Duell mit dem englischen Meister FC Liverpool erklärte der Spanier: "Im Moment ist die Situation für ihn unverändert." Diese Aussage ließ vermuten, dass der 31-Jährige wieder einmal keine ernsthafte Option für einen Einsatz sei

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Doch nun meldete sich Özil selbst zu Wort, wenn auch nur mit einem kurzen Statement auf Instagram: "ICH BIN BEREIT", schrieb der deutsche Ex-Nationalspieler. Dazu postete er Bilder von sich und seinen Teamkameraden beim Training.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Flick: Das hat sich Kovac gewünscht
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Briten zweifeln an Sancho-Bekenntnis
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Özil spricht über Zukunft
  • Tennis / WTA
    4
    Tennis / WTA
    Wie Graf und Agassi Bouchard helfen
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Pressestimmen: Atalanta wie Bayern

In den letzten fünf Spielen war Özil noch nicht mal mehr Teil des Kaders. Nach Informationen des SID ist das Verhältnis zwischen dem Spieler und Trainer Arteta aber nach wie vor intakt. Dieser hatte ihn öffentlich auch nie abgeschrieben - im Gegenteil. "Es gibt immer einen Platz für einen Spieler seiner Qualität", sagte der Coach Anfang Juli. 

Wegen seines hohen Gehalts würde sich Arsenal im Sommer wohl nicht gegen einen Transfer Özils stemmen. Dessen Berater hatte aber stets betont, dass sein Klient auch das letzte Jahr seines Vertrages erfüllen wolle.