Neun der 15 Chelsea-Talente von 2008 sind aktuell Fußballprofis
Neun der 15 Chelsea-Talente von 2008 sind aktuell Fußballprofis © twitter.com/JoeEdwards86
Lesedauer: 4 Minuten

Beim FC Chelsea trumpfen in dieser Saison viele Youngster auf. Ein Foto der U9 von 2008 dokumentiert die bemerkenswerte Jugendarbeit der Blues.

Anzeige

Etwas zurückhaltend lächelt der damals achtjährige Reece James in die Kamera. In seinen Händen hält er das Trikot des FC Chelsea mit seinem Namen.

Um ihn herum noch 14 andere Kids in seinem Alter, die alle ein großer Traum eint: Fußballstar werden.

Anzeige

Das Bemerkenswerte an dem Foto aus dem Jahr 2008: Neun der 15 Nachwuchskicker leben diesen Traum noch immer und haben mittlerweile ihren ersten Profivertrag unterschrieben.

James feiert Tordebüt bei Chelsea-Spektakel

Groß rausgekommen ist vor allem Reece James, der als Rechtsverteidiger in der abgelaufenen Saison bei den Blues den Durchbruch geschafft hat. Spätestens durch sein erstes Champions-League-Tor zum 4:4-Endstand beim Spektakel gegen Ajax Amsterdam rückte der Youngster mit den Rastazöpfen verstärkt in den Fokus. Wettbewerbsübergreifend kam der gebürtige Londoner auf 35 Profieinsätze in der abgelaufenen Spielzeit.

Wegen der Transfersperre setzte Chelsea gezwungenermaßen verstärkt auf die Jugend. Vor allem Youngster wie Tammy Abraham oder Callum Hudson-Odoi trumpften unter Coach Frank Lampard auf.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Guardiolas riesiges Millionen-Grab
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Hitzfeld rät Shaqiri zu Wechsel
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Wende bei Kramaric und Bayern?
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher testet im Ferrari
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    BVB-Talent wechselt nach England

Sein Co-Trainer Joe Edwards, der lange Zeit im Nachwuchs der Blues gearbeitet hat, bildete dabei das Scharnier zu den eigenen Talenten. Er war es auch, der das Klassenfoto von 2008 auf Twitter postete, die Sun griff die Geschichte auf und zeichnete die unterschiedlichen Karrierewege von James und seinen Klassenkameraden nach.

Neben James stehen mit Marc Guehi, Tariq Uwakwe, Torhüter Jamie Cumming, Conor Gallagher und Dujon Sterling noch fünf der damaligen Kids aktuell immer noch beim FC Chelsea unter Vertrag.

U17-Weltmeister Guehi kämpft um Premier-League-Aufstieg

Guehi, Kapitän der englischen U17 beim WM-Triumph 2017, feierte im Carabao Cup gegen Grimsby Town im September 2019 sein Profidebüt für die Blues, zu Jahresbeginn wechselte der Innenverteidiger dann auf Leihbasis zu Swansea City und kämpft dort aktuell in den Playoffs um den Aufstieg.

Marc Guehi ist aktuell englischer U21-Nationalspieler
Marc Guehi ist aktuell englischer U21-Nationalspieler © Getty Images

Cummings wird als dritter Torhüter im Aufgebot der Blues geführt, wartet aber noch auf sein Profidebüt. Gleiches gilt für Mittelfeldspieler Uwakwe, der aktuell in der U23 der Londoner spielt, seinen Vertrag im vergangenen Sommer aber bis 2022 plus Option verlängerte.

Gallagher und Sterling sammeln Championship-Erfahrung

Den beiden englischen Nachwuchsnationalspielern Gallagher und Sterling wird ebenfalls einiges zugetraut. Mittelfeldspieler Gallagher sammelte zuletzt in der zweiten Liga bei Charlton Athletic und Swansea City Erfahrung.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Sterling debütierte schon 2017 für die Blues, ehe er zuletzt für Wigan Athletic in der Championship auflief. Mit seinem früheren Klassenkameraden James hat der Rechtsverteidiger aktuell bei den Bluse allerdings große Konkurrenz.

Brewster startet bei Liverpool durch - Poveda unternimmt Odyssee

Einige der Kids versuchten ihr Glück woanders – im Falle von Rhian Brewster durchaus mit Erfolg. Der Stürmer, wie Guehi U17-Weltmeister 2017, schloss sich 2015 dem FC Liverpool an, feierte dort unter Jürgen Klopp sein Profidebüt und schoss in dieser Saison Swansea mit zehn Toren in 20 Spielen in die Aufstiegs-Playoffs.

Rhian Brewster (l.) ist aktuell vom FC Liverpool an Swansea ausgeliehen
Rhian Brewster (l.) ist aktuell vom FC Liverpool an Swansea ausgeliehen © Getty Images

Rechtsaußen Ian Poveda startete nur zwei Jahre nach dem Foto eine wahre Odyssee. Über Arsenal, Barca und Brentford landete er schließlich 2016 bei Manchester City, feierte dort als 18-Jährige unter Pep Guardiola in der Vorsaison im Ligapokal sein Profidebüt. In dieser Saison stieg er mit Leeds United in die Premier League auf.

Stürmer Martell Taylor-Crossdale stand laut Sun im vergangenen Jahr kurz vor dem Sprung in die Bundesliga zur TSG Hoffenheim, entschied sich dann aber für einen Wechsel zum FC Fulham, nachdem er das Angebot der Blues ausgeschlagen hatte. Bei den Cottagers spielte er bislang vornehmlich in der U23.

Sechs geplatzte Träume

Für die übrigen Kids der Klasse von 2008 ist der Traum von der ganz großen Karriere geplatzt. Mittelfeldspieler Andrew Demby schaffte bei Chelsea den Sprung nicht, probierte es dann noch acht Jahre bei Crystal Palace und spielt mittlerweile für den Non-League-Klub Staines Town. Auch Taylor Monroe, Harrison Hume und Harry Riley spielen nur noch im Amateurbereich. Jamie Bradley-Green ist nach seinem Aus beim FC Southampton seit einem Jahr ohne Klub. Finlay Savill hat die Fußballschuhe frühzeitig an den Nagel gehängt, spielte zuletzt Rugby für Epsom College.

Dass aber immerhin neun der Talente von damals aktuell immer noch ihren Traum leben, ist für Chelseas Nachwuchsarbeit eine starke Referenz.