Lesedauer: 2 Minuten

München - Leeds United profitiert von einer Niederlage des Verfolgers FC Brentford und krönt sich einen Tag nach dem Aufstieg in die Premier League zum Meister in der Championship.

Anzeige

Der englische Traditionsklub Leeds United hat sich einen Tag nach dem Aufstieg in die Premier League auch die Meisterschaft in der Championship gesichert. Die Mannschaft von Teammanager Marcelo Bielsa ist nach dem 0:1 des drittplatzierten FC Brentford bei Stoke City am Samstag nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Bereits am Freitagabend stand nach der Niederlage von Verfolger West Bromwich Albion (1:2) die Rückkehr nach 16 Jahren ins englische Oberhaus fest.

Im Anschluss feierten zahlreiche Fans des FA-Cup-Siegers von 1972 an der Elland Road den Aufstieg. Auch die Mannschaft zeigte sich den vor dem Stadion jubelnden Anhängern hinter einer Glasscheibe. 

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Beobachtet Bayern Dembélé?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Leeds hatte am Donnerstag gegen den FC Barnsley (1:0) den Grundstein gelegt. Nach dem Abstieg aus der Premier League im Jahr 2004 war der dreimalige Meister aus dem Norden Englands lange in der Versenkung verschwunden und nach großen finanziellen Problemen zwischenzeitlich sogar in die 3. Liga abgestürzt.

Erst mit dem langjährigen argentinischen Nationalcoach Bielsa, Spitzname "El Loco" (der Verrückte), entwickelte sich United wieder zu einem Spitzenteam der zweitklassigen Championship.