Lesedauer: 2 Minuten

München - PSG-Trainer Thomas Tuchel hält den Transfer von Tanguy Kouassi zu Bayern für einen Fehler. Auch der frühere BVB-Trainer findet den Verteidiger undankbar.

Anzeige

Der anstehende Transfer von Tanguy Kouassi zum FC Bayern sorgt bei Paris St.-Germain weiter für Unmut.

Trainer Thomas Tuchel bestätigte auf der Spieltags-PK den Abgang des 18 Jahre alten Innenverteidigers, bezeichnete dessen Entscheidung aber als Fehler.

Anzeige

"Es war nicht die Zeit für ihn, den Klub zu verlassen. Wir haben ihm unser Vertrauen geschenkt, obwohl es einige Rückschläge gab. Er kann in der Mitte spielen, auf der Sechs, in der Innenverteidigung. Ich bin traurig, ich verstehe das nicht", sagte Tuchel.

Der Coach zeigte sich persönlich enttäuscht vom Abgang des Youngsters: "Tanguy spielte für uns gegen Dortmund, im wichtigsten, engsten, spannendsten Spiel der Saison. Er spielte ohne Profivertrag für uns, als er 17 Jahre alt war, ich habe ihm viel Vertrauen entgegengebracht."

Auch wenn er verstehe, dass Kouassi "versuchen will, woanders mehr Spielzeit zu bekommen", tue ihm der Verlust leid: "Er hat viel Talent, aber er musste geduldig sein. Ich denke, er hätte er eine große Zukunft bei diesem Klub. Er weiß das."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Transfermarkt
    1
    Fussball / Transfermarkt
    FCB-Überraschung beim Check-In
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Suárez-Deal offenbar fix
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Deutscher wird Trainer des Jahres
  • Transfermarkt
    4
    Transfermarkt
    Jovic-Rückkehr? Bobic wird deutlich
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Ex-Nationalspieler warnt Bayern

Ex-PSG-Star findet Kouassi "skandalös"

Zuletzt hatte schon der ehemalige PSG-Profi (2004-2010) und heutige TV-Experte Jérôme Rothen dem 1,87-Meter-Mann mangelnde Dankbarkeit gegenüber seinem Ausbildungsklub vorgeworfen.

"Ich finde das einfach nur skandalös. Ich bin gegen diese Einstellung", schimpfte Rothen in einem Interview mit RMC Sport.

Kouassi geht offenbar ablösefrei von PSG zum FC Bayern, Konkurrent Stade Rennes plauderte den Wechsel bereits aus - eine offizielle Bekanntgabe des Transfers gibt es allerdings noch nicht.