Lesedauer: 2 Minuten

Die englischen Vereine sind finanziell hart von Corona getroffen. Wegen der ausbleibenden Zuschauer- und Eventeinnahmen muss Tottenham Hotspur einen Kredit aufnehmen.

Anzeige

Tottenham Hotspur hat ein 175 Millionen Pfund (194,5 Millionen Euro) schweres Darlehen von der Bank of England, der englischen Zentralbank, erhalten.

Dem Klub drohen laut eigener Darstellung Verluste von bis zu 200 Millionen Pfund (222,3 Millionen Euro). Tottenham profitiert dabei vom angesichts der Coronakrise ins Leben gerufenen Hilfsprogramm CCFF.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Dem Klub fehlen die Einnahmen aus Spieltagen der Premier League, Konferenzen und anderen Live-Events wie Konzerten. Im neuen Stadion der Spurs sollten zudem auch Spiele der amerikanischen Football-Liga NFL stattfinden, auch diese wurden aufgrund der Pandemie abgesagt.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Den Klubs der Premier League drohen zudem millionenschwere Rückzahlungen an die TV-Rechteinhaber, da die Spiele nicht wie geplant stattfinden konnten und nun verspätet unter Ausschluss der Zuschauer ausgetragen werden.