Richarlison hält Virgil van Dijk nicht für den Besten der Welt
Richarlison hält Virgil van Dijk nicht für den Besten der Welt ©
Lesedauer: 2 Minuten

Vor dem Derby zwischen dem FC Everton und dem FC Liverpool stichelt Richarlison gegen Virgil van Dijk - und nennt ein Trio, das angeblich besser ist.

Anzeige

Der FC Liverpool ist dem ersten Meistertitel in der Premier League seit 30 Jahren ganz nahe. 

Nur zwei Siege fehlen der Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp noch zum lange ersehnten Triumph. Den ersten Dreier nach dem Restart in England könnten die Reds ausgerechnet gegen den FC Everton einfahren. 

Anzeige

Doch beim Merseyside-Derby geht es auch am Sonntag wieder um ein bisschen mehr als nur drei Punkte. Schon vor dem Duell fliegen daher die ersten (verbalen) Giftpfeile. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Evertons Top-Stürmer Richarlison ließ es sich nicht nehmen, eine kleine Spitze gegen seinen kommenden Gegenspieler Virgil van Dijk zu setzen. "Die Leute reden viel über ihn. Ja, er ist ein großartiger Verteidiger, aber ich habe schon an ihm vorbei gedribbelt", sagte der Brasilianer im Interview mit Desimpedidos

Richarlison: Diese Spieler sind besser als Van Dijk

Der 23-Jährige stichelte weiter: "Für mich gibt es drei bessere Verteidiger: Thiago Silva, Marqhinos (beide Paris Saint-Germain) und Sergio Ramos (Real Madrid)." 

Richarlison erzielte in der laufenden Saison zehn Ligatore in 27 Spielen, auch beim 2:5 seines Teams im Hinspiel gegen Liverpool war er erfolgreich.

Van Dijk spielt mit Liverpool derweil eine nahezu perfekte Saison in der Premier League. Der niederländische Nationalspieler gilt als einer der Erfolgsfaktoren schlechthin in Klopps Team, bei der Wahl zum Weltfußballer des Jahres landete er hinter Lionel Messi auf Platz zwei.