Roy Keane spielte zwischen 1993 und 2005 für Manchester United
Roy Keane spielte zwischen 1993 und 2005 für Manchester United © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Manchester United rettet gegen Tottenham Hotspur spät einen Punkt. Eine Klub-Legende redet sich in der Halbzeit in Rage und schimpft über de Gea.

Anzeige

Der englische Rekordmeister Manchester United hat im ersten Spiel nach der Corona-Zwangspause wichtige Punkte im Kampf um die Champions League liegen gelassen.

Die Red Devils kamen beim 1:1 (1:0) in der Premier League bei Tottenham Hotspur mit dem ehemaligen United-Teammanager Jose Mourinho zwar spät zum verdienten Ausgleich, verpassten aber den Sprung vorbei am FC Chelsea auf Tabellenplatz vier. 

Anzeige

Der Portugiese Bruno Fernandes traf in der Schlussphase per Foulelfmeter zum 1:1 (81.). Der eingewechselte Superstar Paul Pogba hatte den Strafstoß herausgeholt. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

In der 90. Spielminute bekam United sogar noch einen weiteren Elfmeter zugesprochen. Fernandes kam vor Eric Dier an den Ball und ging dann im Strafraum zu Boden. Der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt, der Video-Assistent revidierte die Entscheidung jedoch wieder. 

Keane lästert über de Gea und Maguire

Tottenhams Steven Bergwijn hatte die Elf von Mourinho im ersten Durchgang in Führung gebracht (27.). Sowohl Uniteds Torhüter David de Gea als auch Abwehrchef Harry Maguire gaben dabei keine glückliche Figur ab.

TV-Experte und Ex-Profi Roy Keane kritisierte das Duo in der Halbzeit bei Sky scharf: "Ich bin geschockt von Maguire. Und ich habe die Nase gestrichen voll von diesem Keeper."

Keane redete sich regelrecht in Rage. "Ich würde Schläge austeilen. Dies ist ein etablierter internationaler Torhüter. Ich würde sie nach dem Spiel nicht in den Mannschaftsbus lassen. Ich bin ehrlich gesagt angewidert. Maguire und De Gea, ihr solltet euch schämen." 

De Gea sei der "am meisten überschätzte Torhüter, den ich seit langer, langer Zeit gesehen habe".

ManUnited liegt als Fünfter zwei Punkte hinter Chelsea, die Blues können ihren Vorsprung am Sonntag (17.15 Uhr) bei Aston Villa ausbauen. Tottenham bleibt in Schlagdistanz auf Rang acht. 

Für Norwich City mit dem deutschen Teammanager Daniel Farke wird die Luft im Abstiegskampf dagegen immer dünner. Das Schlusslicht unterlag beim Restart 0:3 (0:0) gegen den FC Southampton und hat bei einem Spiel mehr sechs Punkte Rückstand auf das rettende Ufer.